Auf Umwegen zum Retro-Nähkästchen

Schon seit langer Zeit wartet ein einfaches, aufklappbares Nähkästchen aus Holz bei mir darauf, in ein neues Gewand gehüllt zu werden. Doch wie das so oft bei mir ist: Zunächst habe ich ganz euphorisch angefangen; den Nähkasten in seine Einzelteile zerlegt, die ersten Teile weiß lackiert und dann ruhte das Projekt Monat um Monat, da ich nicht wusste, wie ich nun weitermachen sollte. Zunächst wollte ich das Ganze ähnlich wie bei der Vorlage (hier) angehen und alles in Weiß und Schwarz lackieren und mit schwarz-weiß gemusterten Stoffen Akzente setzen. Aber irgendwie wurde daraus nie etwas und so fasste ich vor ein paar Wochen den Entschluss, das Design zu ändern und etwas von den schönen Stoffen zu verwenden, mit denen ich meine Nähecke etwas aufhübschen will (davon habe ich bereits hier berichtet). Also habe ich angefangen, die Außenflächen des Nähkastens in einem schönen dunklen blau zu streichen.


Dafür habe ich Acrylfarbe von Marabu verwendet. Dabei entsteht ein schöner matter Effekt, der mir für dieses Projekt sehr gut gefällt.

Ihr seht auf den Bildern, dass die Stoffe für die Nähecke bei dem Nähkasten nicht zum Einsatz kamen, denn als ich sie zuschneiden wollte, fiel mir auf, dass die Größe der Stoffstücke für die Maße des Nähkastens nicht ausgereicht hätten. Stückeln wollte ich nicht und da ich den Kasten aber unbedingt fertigstellen wollte, damit er nicht weitere Monate oder sogar Jahre bis Jahrzehnte ungenutzt auf meinem Regal rumsteht, habe ich mich auf die Suche in meinem Stofffundus gemacht.


Und da hat es sich doch mal wieder als vorteilhaft erwiesen, dass ich manchmal auch Stoffe kaufe, ohne genau zu wissen für welches Projekt ich sie einsetzen mag. Die beiden rot-blauen Stoffe stammen von meinem letzten Stoffmarkt-Besuch im Frühjahr, passen wunderbar zu den bereits blau gestrichenen Schubladen des Nähkästchens und waren in ausreichender Menge vor Ort.

Optisch bin ich von dem (ungewollten) Ergebnis sehr begeistert, allerdings möchte ich nicht verschweigen, dass das Nähkästchen schon etwas unter dem Auseinandernehmen und wieder Zusammensetzen gelitten hat.


Bis ich es überhaupt für mich einigermaßen zufriedenstellend aufmachen und auch wieder verschließen konnte war es eine ganz schöne Friefelei und nun muss ich sehen, ob es einer häufigeren Nutzung standhält. Zur Not werde ich noch andere Schrauben eindrehen, von denen ich mir eine größere Stabilität erhoffe.

Aber nun stelle ich das Retro-Nähkästchen erst einmal beim creadienstag vor.

 

Bis bald!

Pia

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sandra (Dienstag, 24 Oktober 2017 18:08)

    Hallo liebe Pia,
    da musste ich doch gleich mal bei Dir schauen!
    Ohhhhh und dann finde ich sooo tolle Sachen! Das Nähkästchen ist der Hammer!!! Wunderschön! Ich finde die Farben sooo klasse!
    Alles Liebe,
    Sandra

  • #2

    Pia (Mittwoch, 25 Oktober 2017 11:03)

    Hallo Sandra!

    Vielen lieben Dank für das tolle Kompliment. Habe mich sehr gefreut!

    Liebe Grüße
    Pia