Superschneller Prinzessinnenrock in Himmelblau

Zwei Tage vor ihrer Geburtstagsfeier kam meine Tochter auf die Idee, unbedingt als Prinzessin feiern zu wollen. Und das natürlich in einem selbstgenähten Kleid von Mama. Und auch wenn ich mich sehr geschmeichelt fühlte (schließlich freut man sich ja, wenn die selbst gefertigten Sachen gerne getragen werden) lehnte ich zunächst einmal ab.


Doch dann arbeitete mein Gehirn wie von alleine. Ich überlegte, welche Optionen ich hatte, denn Material konnte nun nicht mehr besorgt werden (es war Samstag Nachmittag...). Und ich erinnerte mich daran, einen hellblauen Tüll für einen Rock noch in meinem Stoffvorrat gelagert zu haben. Also, Voraussetzung Nummer 1 schon einmal abgehakt.


Jetzt fehlte noch eine geeignete Anleitung. Ursprünglich dachte ich, ich nähe einfach einen Tellerrock, doch dann bin ich auf diese wirklich einfache Anleitung, für die nur wenig Material nötig ist, gestoßen. Nur an wenigen Stellen habe ich sie noch ein klein wenig verändert: Ich habe zum Beispiel keinen Gummi in das Bauchbündchen eingezogen.


Und ich musste auch weniger Bahnen zuschneiden, da ich ein Röckchen in Größe 104 nähen wollte. Da haben drei Bahnen Tüll in Stoffbreite, die dann zu einem Kreis geschlossen wurden, genügt.

Das graue Bündchen passt nun leider farblich nicht perfekt, aber dafür hatte ich noch einen hellblauen Bio-Baumwollstoff-Rest, der passend als Unterrock zugeschnitten werden konnte.

Ach ja, und natürlich hatte ich auch das Glück, dass meine Tochter auch mit einem Prinzessinnenrock anstelle eines ganzen Kleides einverstanden war. Sie hat den Rock jedenfalls sehr zufrieden getragen und so ein weiteres süßes Kleidungsstück für ihre Sommergarderobe:)

 

Jetzt wandert der Tüllrock noch schnell zum heutigen freutag!

 

Bis bald!

Pia

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jenäht (Freitag, 11 Mai 2018 12:09)

    Hallo Pia,

    manchmal sind die Spontanideen unter Zeitdruck einfach die Besten!
    Toll geworden!

    Liebe Grüße,
    Jenny