Monstermützen-Freebook

In dieser Anleitung möchte ich euch zeigen, wie ihr eine individuelle Monstermütze herstellen könnt. Ich habe mich für eine einfache Beanie-Mütze entschieden und werde euch in dieser Anleitung ein Beispiel zum Fertigen derselben mit einem Kopfumfang von 50 - 52 cm geben. Falls ihr die Mütze in einer anderen Größe fertigen wollt, kann euch vielleicht dieser Beitrag von Herzbotschaft weiterhelfen. Oder ihr habt schon längst eine Lieblings-Häkelmützenanleitung und verwendet einfach diese, um eine einfarbige Mütze entstehen zu lassen. Da sind euch und eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Und los geht's...

Materialliste

 

  • 50 g Mützenwolle, die mit Nadelstärke 4 gehäkelt werden kann (z. B. Poco von Junghanswolle)
  • Baumwollreste in verschiedenen Farben (z. B. Camilla von butinette weiß, dunkelblau, schwarz, bordeaux)
  • Häkelnadel

Abkürzungen

 

LM = Laufmasche

M = Masche

fM = feste Masche

hStb. = halbes Stäbchen

Stb. = Stäbchen

KM = Kettmasche

Beaniemütze in Spiralrunden häkeln

(Die Beaniemütze wird in Spiralrunden und mit hStb. gehäkelt. Spiralrunden bedeutet, dass die Runden nicht durch eine KM beendet werden, sondern es einfach mit hStb. in die folgende Masche weitergeht.)

 

1. 6 hStb. in Fadenring

2. 2 hStb. in jede Masche der Vorrunde = (12 M)

3. (1 hStb. in nächste M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (18 M)

4. (1 hStb. in nächste 2 M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (24 M)

5. (1 hStb. in nächste 3 M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (30 M)

6. (1 hStb. in nächste 4 M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (36 M)

7. (1 hStb. in nächste 5 M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (42 M)

8. (1 hStb. in nächste 6 M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (48 M)

9. (1 hStb. in nächste 7M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (54 M)

10. (1 hStb. in nächste 8 M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (60 M)

11. (1 hStb. in nächste 9 M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (66 M)

12. (1 hStb. In nächste 10 M; 2 hStb. in nächste M) 6x = (72 M)

13. - 37. Runde: in jede Masche der vorherigen Runde 1 hStb. = (72 M)


Monsteraugen häkeln

großes Auge:

1. Runde: Fadenring; 2 LM (zählt als 1 Stb.); 11 Stb. in Fadenring; KM in 2. LM = (12 M)

 

kleines Auge:

1. Runde: wie bei großem Auge

 


(Farbwechsel)

großes Auge:

2. Runde: 2 LM (zählt als 1 Stb.); 1 Stb. in erste M der 1. Runde; 2 Stb. in alle weiteren Maschen; KM in 2. LM = (24 M)

 

kleines Auge:

2. Runde: 2 LM (zählt als 1 hStb.); 1 hStb. in erste M der 1. Runde; 2 hStb. in alle weiteren Maschen; KM in 2. LM = (24 M)


(Farbwechsel)

großes Auge:

3. Runde: 2 LM (zählt als 1 Stb.); 2 Stb. in nächste M der 2. Runde; (1 Stb. in nächste M; 2 Stb. in nächste M) 11x wiederholen; KM in 2. LM = (36 M)

 

kleines Auge:

3. Runde: 2 LM (zählt als 1 hStb.); 2 hStb. in nächste M der 2. Runde; (1 hStb. in nächste M; 2 hStb. in nächste M) 11x wiederholen; KM in 2. LM = (36 M)


großes Auge:

4. Runde: 2 LM (zählt als 1 Stb.); 1 hStb in nächste M; 2 hStb. in nächste M; (1 hStb in folgende 2 M; 2 hStb. in nächste M) 11x wiederholen; KM in 2. LM = (48 M)

 

kleines Auge:

4. Runde: 1 LM (zählt als 1 fM); 1 fM in nächste M; 2 fM in nächste M; (1 fM in folgende 2 M; 2 fM in nächste M) 11x wiederholen; KM in LM = (48 M)


Langen Faden zum späteren Festnähen der Augen lassen.

Zunge häkeln

1. 4 LM anschlagen

(folgende Halbrunde in vordere und hintere Maschenglieder häkeln)

2. fM in 2. LM; 2 fM in 3. LM; 5 fM in 4. LM; 2 fM in hinteres Maschenglied der 3. LM; 1 fM in 2. LM = (11M)

 

(1 Wendemasche)


3. 3 fM; 2x 2 fM; 1x 3 fM; 2x 2 fM; 3 fM = (17 M)

 

(1 Wendemasche)


4. 7 fM; 1x 2 fM; 1x 3 fM; 1x 2 fM; 7 fM = (21 M)

 

(1 Wendemasche)


5. 9 fM; 1x 2 fM; 1x 3 fM; 1x 2 fM; 9 fM = (25 M)


Langen Faden zum späteren Festnähen der Zunge lassen.

Augen und Zunge platzieren und festnähen


Nun können verschiedene Positionen für die Augen ausprobiert werden und schließlich werden beide Augen an der favorisierten Stelle festgenäht.


Auch die Zunge nach Geschmack platzieren und endgültig festnähen.

Mund und Augenbrauen aufhäkeln

Mund und Augenbrauen werden mit schwarzem Baumwollgarn mithilfe von Kettmaschen aufgehäkelt.

 

Zunächst Faden von innen nach außen ziehen.


Überlegen, in welcher Form der Mund verlaufen soll und in nächstes "Maschenloch", das auf diesem Weg liegt, einstechen, kurzes und langes Ende des schwarzen Garns nach oben holen, kurzes komplett durchziehen, mit langem Kettmasche bilden.

 

Fotlaufend in nächstes "Maschenloch" auf dem Weg einstechen und schwarzes Garn nach oben holen und durch die Masche, die auf der Nadel liegt, ziehen.

 

 



Nachdem Mund und Augenbrauen komplett aufgehäkelt sind, Fadenenden nach innen ziehen und verwahren.


Jetzt wünsche ich viel Spaß beim Nachhäkeln und sollten irgendwelche Fragen auftauchen, dann kannst du dich gerne unter kontakt@piaresk.de bei mir melden.