Michelmütze im Doppelpack

In den letzten Wochen konnte ich auf zahlreichen Blogs tolle "Michelmützen" bewundern und es war schnell klar, dass ich so eine auch unbedingt für meinen Sohn machen will. Da er sich zuvor standhaft geweigert hatte, eine Mütze zu tragen, war diese Nähaktion mit einem gewissen Risiko verbunden: Die hübsche Mütze zum Wenden hätte auch einfach für immer und ewig in der Schublade liegen können.

Es sei vorweggenommen: Dieses Schicksal blieb der Mütze erspart und sie wird nun beim kleinsten Sonnenstrahl aufgesetzt. Allerdings war der Weg dorthin doch steinig, denn die erste Mütze, die ich nach der tollen Anleitung von lillemo genäht hatte, war meinem Junior dann doch etwas zu klein. Zum Glück passt sie aber perfekt auf den hübschen Kopf der kleinen Schwester.


Deshalb haben die beiden jetzt eine Partnerlook-Mütze, mit der sie viel Aufsehen erregen, da der rote Baumwollstoff schon von Weitem sichtbar ist und schön leuchtet. Die Wendeseite ist aus einem grauen Jeansstoff, damit sie auch zu wild gemusterten Outfits passt.


Das Nähen hat sehr viel Spaß gemacht und ich fand es faszinierend, wie einfach es sein kann, eine so schöne Mütze zu nähen. Das Schnittmuster ist sehr zu empfehlen und auch für Anfänger im Mützennähen (wie mich) gut geeignet. Nun hat mein Mann auch schon Interesse an einer solchen Mütze angemeldet (nicht im Partnerlook mit den Kleinen, sondern in der "Erwachsenenvariante"), so dass ich mich nun daran machen werde, das Ganze auf Erwachsenengröße anzupassen. Das Ergebnis wird dann vermutlich bald an dieser Stelle gezeigt werden können!

 

Nun geht der Beitrag noch zum creadienstag, zu made4boys, zu made4girls und zu kiddikram.

 

Bis bald!

Pia


Kommentar schreiben

Kommentare: 0