Piaresks Zwischenstand vom #wirbleibenzuhause Crochet_Along nach 19,5 Wochen

- enthält Werbung -

Heute gibt es hier zum freutag mal wieder ein kleines Update zur Decke vom #wirbleibenzuhause Crochet_Along von Frau Tschi-Tschi. Es sind jetzt bereits 19,5 Wochen rum und wir befinden uns sozusagen auf der Zielgeraden. Das ist auch gut so, denn so viel Spaß das kontinuierliche Häkeln auch macht, meine bereitgestellte Wolle geht so langsam zu Ende. Die eine oder andere Farbe ist leider schon ganz aus. Es wird also spannend, ob ich mir da noch was einfallen lassen muss...

Passend für den freutag ist dieses Update, weil ich in der letzten Woche es geschafft habe, meinen Rückstand beim Crochet-Along nachzuholen. Das Entwerfen meines ersten Free-Crochet-Patterns  hat ganz schön viel Zeit gekostet und da blieb die Decke leider manchmal auf der Strecke...


mehr lesen 0 Kommentare

Das vermutlich letzte Kurzarmshirt für diesen Sommer

- enthält Werbung -

Auch wenn dieser Sommer endlos wirkt, ist er nun wohl wirklich in den letzten Zügen. Und um ihn gebührend zu verabschieden, habe ich noch ein letztes Kurzarmshirt für mich genäht. Das war eigentlich gar nicht so geplant, denn den tollen Strickstoff mit Lochmuster in Petrol* hatte ich eigentlich zum Fertigen meines ersten Herbstpullovers für mich selbst bestellt. Es sollte dieses Schnittmuster mit Fledermausärmeln* getestet werden. Der Plan klingt in meinen Ohren immer noch gut, hätte ich nicht überlesen, dass der Stoff nur eine Breite von 1,20 m hat und somit noch nicht einmal annähernd für die Umsetzung des Pullovers ausgereicht hätte. Ich war schon drauf und dran, den Stoff einfach in mein Stoffregal zu legen und mich erst einmal einer anderen Nähidee zu widmen, aber irgendwie war er mir dafür dann doch zu schade, denn vermutlich hätte er dort noch Monate und Jahre ausharren müssen, wie ich mich kenne. 

Also bin ich meine Schnittmuster durchgegangen und habe festgestellt, dass ich in diesem Jahr ja noch gar kein Kimono-Tee-Shirt genäht hatte...


mehr lesen 1 Kommentare

Meine erste Häkelanleitung: Eine runde Tasche für Groß und Klein

-enthält Werbung -

In den letzten Wochen habe ich überlegt, getüftelt, ausprobiert, wieder aufgeribbelt und neu losgelegt, da es in meinem Kopf diese Vorstellung von einer runden, sommerlichen Häkeltasche gab, die ich im Zuge des Häkelwettbewerbs von talu häkeln wollte. Bei meiner Recherche bin ich auf keine Anleitung gestoßen, die meinen Vorstellungen entsprach und so habe ich einfach mal losgelegt, eine Tasche selbst zu erfinden. Und dann dachte ich mir, mache ich doch eine Anleitung for free daraus und so kann ich euch nun heute meine erste selbst ausgetüftelte Häkelanleitung vorstellen:) Für alle, die sich näher für die Anleitung interessieren, bitte hier entlang.


mehr lesen 1 Kommentare

Eine kaugummikauende Giraffe oder das erste Langarmshirt für die kommende kalte Jahreszeit

- enthält Werbung -

Diese Woche kann ich euch ein neues Shirt zeigen, das ich für meinen Sohn genäht habe. Er hat es ganz stolz an seinem Geburtstag zum ersten Mal getragen und ich habe den Eindruck, dass ich seinen Geschmack getroffen habe.

Für das Shirt habe ich einen supercoolen Paneel von Alles für Selbermacher* verwendet: Den "Lass Mal Chillen"- Paneel* mit kaugummikauender Giraffe in Grün-Orange-Grau-meliert. Den gibt's auch noch in anderen Farben... Für das Shirt in Größe 128 hat auch problemlos das Paneel ausgereicht. Allerdings gibt es für größere Varianten oder andere Schnitte auch diesen Kombistoff*.

Der Halsausschnitt ist mit einem orangefarbenen Bio-Bündchen* eingefasst.


mehr lesen 3 Kommentare

Ein Versuch: Koffer als Verpackung für Geldgeschenk basteln

- enthält Werbung -

Für eine Hochzeit wollte ich ein Geldgeschenk schön und individuell verpacken. Hier war schnell klar, dass ich weder mit Stoff noch mit Wolle arbeiten würde (auch wenn es bestimmt auch in diese Richtung unzählige Ideen zu dem Thema gibt...), aber letztendlich bin ich bei einem Karton-/Papier-Projekt hängen geblieben.

Diese Anleitung von Stempellicht hat mir auf Anhieb gefallen und das Ganze sah auch für einen nicht so erfahrenen Papierbastler machbar aus. Ein Koffer ist bei dem Hochzeitspaar durchaus passend, denn sie haben gemeinsam in den letzten Jahren bereits die halbe Welt bereist...


mehr lesen 2 Kommentare

Fliegenvorhang mit Upcycling- Anteil

- enthält Werbung -

Die Idee für diesen Fliegenvorhang war schon im Frühjahr entstanden, mit der finalen Umsetzung hat's dann leider ein wenig gedauert. Aber nun kann er doch noch in diesem Sommer zum Einsatz kommen und dafür sorgen, dass sich weder Vögel noch kleinere Flugobjekte in unser Haus verirren.

Wir wohnen in einem Altbau und da hat so ziemlich keine Wand, kein Fenster und auch keine Hoftür Standardmaße. Also sind wir sehr oft auf kreative und individuelle Lösungen angewiesen und können nicht einfach "von der Stange" kaufen. Aber mit der Zeit kann ich diesem Umstand immer mehr abgewinnen und freue mich so auch unser Haus immer mehr nach unseren Vorstellungen zu gestalten.

Dieses Jahr sollte also ein Fliegengitter für die Hoftür her. Die erste Idee war, ganz viele Perlen aus Papier selber zu basteln und mit Lack zu versiegeln, um daraus dann einen richtigen Fliegengitter-Hingucker zu fabrizieren. Aber nachdem ich mit meinen Kindern da motiviert gestartet habe, war doch recht schnell abzusehen, dass das wohl nicht ein Projekt für die nächsten Wochen wäre, sondern eher für die nächsten Jahre.


mehr lesen 1 Kommentare

Nachhaltiges Nähen und Häkeln für die Küche

- enthält Werbung -

Heute zeige ich euch gleich drei Häkel- und Nähprojekte, die unter dem Motto nachhaltig handarbeiten für den Haushalt entstanden sind. Alles fing damit an, dass ich diese Anleitung für genähte Küchenrollen bei Alles für Selbermacher* entdeckt habe. Und als ich mich dann mit dem Thema näher beschäftigt habe, kam eins zum anderen und so habe ich auch noch Spültücher gehäkelt und Brotbeutel aus ausrangierten Küchentüchern genäht.

Zu dem Thema gibt es ja unzählige Anleitungen im Netz und auch für Küchenrollen gibt es unterschiedlichste Umsetzungsideen. So werden in manchen Fällen die einzelnen genähten Stücke mit Klettverschluss oder Druckknöpfen verbunden, so dass auch der "Abreißeffekt" der Küchenrolle aus Papier nachgestellt werden kann.


mehr lesen 2 Kommentare

Wickelkleid aus Leinenstoff mit Karos

- enthält Werbung -

Heute kann ich euch - nach meiner zweiwöchigen Blogpause- ein superbequemes Wickelkleid vorstellen, das ich in der letzten Zeit schon fleißig und mit Begeisterung getragen habe. Nachdem ich bereits von der Hose aus Leinen, die nach einem Schnitt aus dem Buch LeinenLooks: Lässig-leichte Mode nachhaltig selbstgenäht* entstanden ist sehr begeistert war, musste ich mich auch noch an dem Wickelkleid aus dem selben Buch versuchen. Doch dieses Mal wollte ich nicht wie bei der Hose oder bei dem Jeanskleid aus Leinen einen unifarbenen Stoff vernähen, sondern habe mich auf die Suche nach einem Leinenstoff mit Muster gemacht.


mehr lesen 1 Kommentare

Zwei Kinder, zwei Shirts, zwei Fabeltiere

- enthält Werbung -

Neue Sommershirts für meine beiden Kleinen mussten her und dieses Mal konnte ich zum ersten Mal für beide die gleiche Kleidergröße nähen, obwohl sie fast zwei Jahre Altersunterschied haben. Aber "die Kleine" ist in letzter Zeit ziemlich in die Höhe geschossen und "der Große" wächst derzeit nicht ganz so schnell. Da war es sehr praktisch, alles zeitgleich zuzuschneiden und aufzubügeln, denn jedes Raglan-Shirt, das nach dem tollen Schnitt "Joel" von mialuna* gefertigt wurde, hat auch noch ein Fabelwesen als Plot verpasst bekommen.


mehr lesen 2 Kommentare

Zwischenstand #wirbleibenzuhause Crochet_Along nach sieben Wochen

- enthält Werbung -

Die Decke, die im Zuge des #wirbleibenzuhause Crochet_Along von Frau Tschi Tschi entsteht, wächst und wächst und wächst. Jeden Tag entsteht eine Reihe aus Stäbchen, halben Stäbchen und manchmal auch eine Musterreihe. Und (fast) jeden Tag wird eine andere Farbe als am Vortag verwendet: So wird es richtig schön bunt und farbenfroh.

Inzwischen ist die Decke auf eine Länge von 30 cm herangewachsen und somit ist schon zu erkennen, was einmal daraus werden soll:) Das stetige Arbeiten, aber nur ein bisschen, macht immer noch Spaß und wird auch fast immer tagesaktuell erledigt. Daraus ist schon ein kleines Ritual geworden.


mehr lesen 1 Kommentare

Sommerliche Leinenhose nach dem Buch "LeinenLooks"

- enthält Werbung -

Auch dieses Projekt stand schon lange auf meiner To_Sew_Liste: eine sommerliche Hose aus Leinen. Der Stoff lagerte also schon eine ganze Weile in meinem Stoffschrank und eigentlich hatte ich mir auch schon ein Schnittmuster ausgeguckt, nämlich einen Jeansschnitt, den ich in 3/4-Länge nachnähen wollte, aber irgendwie habe ich mich nie darangemacht.

Als ich aber dann das Buch LeinenLooks: Lässig-leichte Mode nachhaltig selbstgenäht* entdeckt habe, ist mir der blaue Leinenstoff* wieder eingefallen und ich habe gleich angefangen, die Hose "Kamile" nachzunähen.


mehr lesen 3 Kommentare

Raglanshirt mit schwarzer Rose

- enthält Werbung -

Dass ich dem Klassiker "Raglanshirt" in seiner zeitlosen Optik sehr viel abgewinnen kann, habe ich ja bereits hier ausführlich erzählt. Nun ist für die warme Jahreszeit auch eine Raglan-Variante mit Kurzarm entstanden, wieder nach diesem tollen Schnittmuster*. Die Stoffwahl ist hier eher unspektakulär: Ein petrolfarbener Bio-Jersey* für Vorder- und Hinterteil und ein Bio-Jersey in Schwarz* für die Ärmel. Der Halsausschnitt wird durch ein schwarzes Bio-Bündchen* abgeschlossen. Die Stoffauswahl ist gewollt schlicht gehalten, denn Highlight des Shirts sollte dieses tolle Bügelbild mit einer schwarzen Rose* werden.


mehr lesen 1 Kommentare

Ein Knopfshirt mit langer Geschichte...

- enthält Werbung -

Kennt ihr das auch? Ihr plant ein neues Nähprojekt und in eurem Kopf entsteht schon langsam ein passendes Bild, aber eine Kleinigkeit fehlt irgendwie noch und ihr wisst nicht genau, welche? So erging es mir bei diesem Shirt...

Vor ungefähr einem Jahr unterhielt ich mich mit einem lieben Familienmitglied über das Nähen und wie viel Freude ich daran habe und so wurde mir ein Nähauftrag erteilt: Ein langärmliges Shirt in der Farbe Aubergine. Mehr Vorgaben gab es nicht, aber damit konnte auf jeden Fall gut gearbeitet werden. Also habe ich mich auf die Suche nach einem passenden Stoff gemacht und diesen tollen Jersey von Hamburger Liebe mit vielen schönen Blumen gefunden. Der Stoff wurde auch von der Auftraggeberin für schön und geeignet befunden und so wurde er kurzerhand geordert, zusammen mit einem passenden Bündchen in Aubergine*. Zunächst schwebte mir ein Shirt, ähnlich wie dieses vor, nur halt mit langen Ärmeln. Doch irgendwas passte an der Vorstellung nicht. Im Nachhinein glaube ich, es lag an dem Bündchen. Das passt zwar farblich wunderbar, aber es ist auch recht dick und hätte zumindest am Halsausschnitt mit Sicherheit keine gute Figur gemacht.


mehr lesen 2 Kommentare

Zwischenstand #wirbleibenzuhause Crochet_Along nach drei Wochen

- enthält Werbung -

Der #wirbleibenzuhause Crochet_Along von Frau Tschi-Tschi läuft jetzt bereits seit drei Wochen und inzwischen kann man das Ergebnis durchaus schon einmal zeigen. Und das tue ich hiermit:)

Im Zuge des Crochet_Alongs soll ja innerhalb von 132 Tagen eine Babydecke gehäkelt werden. Heute zeige ich euch den Fortschritt nach 18 Häkeltagen, denn jeden Montag ist Crochet_Along-Pause, so dass "nur" an sechs Tagen die Woche gehäkelt wird. Besonders stolz bin ich, dass ich bisher jede Reihe an dem dafür vorgesehenen Tag gehäkelt habe.


mehr lesen 3 Kommentare

Ein cooles Outfit für heiße Sommertage

- enthält Werbung -

Ich nähe ja unglaublich gern für meine beiden Kinder, weil sie sich beide immer noch sehr darüber freuen und die selbst genähten Sachen in der Regel zu Favoriten werden. Und da meine Kleine sehr gewachsen ist in letzter Zeit, braucht sie unbedingt neue Hosen für den Sommer. So ist die Idee zu der Shorts entstanden, die nach dem 6 in 1 Hosen-Basic Schnittmuster "Canelita" von bienvenido colorido* gefertigt wurde. Das Schnittmuster habe ich zum ersten Mal verwendet und das Ergebnis gefällt mir sehr gut. Bestimmt werde ich mich bei Gelegenheit auch noch an lange Versionen der Hose heranwagen. Da kann ich (wenn meine Kinder mitmachen) noch jahrelang tolle Unikate herstellen, denn das Schnittmuster geht bis Größe 158:)


mehr lesen 1 Kommentare

Der Lone Star-Block vom 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt_Along 2019

- enthält Werbung -

Seit nun fast 1,5 Jahren nähe ich an einem Quilt für meine Tochter. Die Stoffe habe ich schon viel länger vorrätig und immer für ein solches Projekt vorgesehen. Im letzten Jahr habe ich dann einfach mal angefangen, beim 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt_Along mitzunähen. Leider habe ich nicht annähernd jeden Monat einen Block geschafft, aber doch immer wieder einen Block gewerkelt und so waren im Laufe der Zeit der Januar-Block, die Februar-Blöcke, der März-Block, die April-Blöcke, der Mai Block und die Juni-Blöcke entstanden. Nun hatte ich beim letzten Mal Fotos machen den Gedanken, dass der Quilt, wenn ich wirklich alle Blöcke vom letztjährigen Quilt_Along nachnähe, doch etwas zu groß für ein kleines Mädchen werden würde.


mehr lesen 1 Kommentare

Der #wirbleibenzuhause Crochet_Along von Frau Tschi-Tschi startet

- enthält Werbung -

Letzten Dienstag habe ich mich sehr gefreut, als ich die Ankündigung bei Frau Tschi-Tschi gelesen habe, dass sie einen Crochet_Along veranstalten will. Bisher habe ich immer nur im Nachhinein die tollen Werke, die bei solchen Aktionen entsanden sind, bestaunt oder nach Abschluss des Crochet_Alongs angefangen die Sachen nachzuarbeiten. Aber irgendwie hatte es sich noch nie ergeben, von Anfang an dabeizusein. Diese Erfahrung hole ich dann dieses Mal beim #wirbleibenzuhause Crochet_Along von Frau Tschi-Tschi nach:)


mehr lesen 2 Kommentare

Ein Jeanskleid aus Leinen für mich

- enthält Werbung -

Ein neues Vorhaben von mir ist es, lange daliegende Projekte, an denen ich schon eine Weile nicht mehr gearbeitet habe, zu vollenden. Eines dieser UFOs ist das in dieser Woche entstandene Kleid. Der Schnitt und das Material waren bereits im letzten Sommer gekauft und harrten dann bis jetzt der Fertigstellung. Einige Teile waren sogar bereits zugeschnitten...

Bei dem Schnitt handelt es sich um das "Jeanskleid" von lillesol & pelle*. Allerdings habe ich mich gegen Jeans als Material entschieden. Nachdem ich einen Artikel gelesen hatte, in dem es um die extreme Umweltschädlichkeit der Produktion von Jeansstoff ging, war ich schwer schockiert. Denn wenn ich bedenke, wie viele Jeans ich bereits in meinem Leben gekauft und getragen habe (oder auch Jeansstoff zum Vernähen) und mir um die Produktion herzlich wenig Gedanken gemacht habe, bekomme ich ein richtig schlechtes Gewissen.


mehr lesen 4 Kommentare

Die 60%-Rundtasche vom Taschenspieler 5

- enthält Werbung -

Heute gibt es hier die letzte Tasche, die ich im Zuge des Taschenspieler5_Sew_Along genäht habe. Die "Rundtasche", allerdings in der 60%-Version, also verkleinert. Denn das Täschchen ist für meine kleine, süße 5-jährige Tochter und deshalb ist sie auch sehr bunt und glitzerig geworden:) In der letzten Woche habe ich euch ja bereits die Tasche in Originalgröße hier vorgestellt. Dadurch wusste ich bei der kleineren Version bereits, worauf ich so achten musste. Jedenfalls lief die Umsetzung dann einfacher als gedacht, denn auch in der kleinen Version lässt sich die Rundtasche problemlos nähen. Lediglich auf eine Einteilung im Inneren habe ich aufgrund der kleinen Größe verzichtet.

Als Außenstoff habe ich zwei Glitzerstoffe verwendet, zum einen einen Vinylstoff in Rosa und zum anderen ein silbernes Kunstleder mit Struktur.*


mehr lesen 3 Kommentare

Die Rundtasche vom Taschenspieler5_Sew_Along

 - enthält Werbung -

Sehr gespannt war ich schon von Beginn an auf die "Rundtasche" vom Taschenspieler5. Ich hatte euch ja bereits zu Anfang des Sew_Alongs hier meine Pläne vorgestellt, die CityStyle, die Doktortasche und die Rundtasche in zwei Varianten zu nähen.

Bisher habe ich nur die Rundtasche in Normalgröße in Angriff genommen und hier ist es größtenteils bei meinen Plänen geblieben. Lediglich das schwarze Kunstleder musste ich nachbestellen und habe mich für dieses Vintage-Kunstleder entschieden, das ich in der braunen Variante schon für meine Version der Doktortasche verwendet habe.


mehr lesen 4 Kommentare

Nähen mit Kindern: kleine Ordnungshelfer

- enthält Werbung -

In der letzten Woche habe ich gemeinsam mit meinen beiden Kindern ein paar Ordnungshelfer genäht. Die beiden mögen es besonders gerne das Fußpedal der Nähmaschine zu betätigen und sie haben sich da wirklich gut gemacht und kennen jetzt schon einige Grundlagen des Nähens. Außerdem hatten wir so ein paar schöne, produktive Stunden und mit dem Spielkartenetui ein Nähprojekt vollendet, das ich schon längst einmal ausprobieren wollte. Denn auch bei unserem häufig genutzen Uno-Spiel war die Pappverpackung schon längst nicht mehr ansehnlich und kaum noch nutzbar. Dieses Problem gehört nun der Vergangenheit an. Außerdem konnten hier mal wieder einige Stoffreste verbraucht werden.


mehr lesen 2 Kommentare

Zuhause-Zeit ist Bastel-Zeit

- enthält Werbung -

Jeder hat ja seine eigene Herangehensweise, mit den Herausforderungen der letzten Wochen umzugehen. Wir versuchen uns eine gewisse Struktur im Alltag zu bewahren und auch Zeit für Schönes zu finden. Und so haben meine Tochter und ich in der letzten Woche angefangen unsere Fenster neu zu dekorieren. Hilfreich war uns dabei dieses Bastelset*, das alles (abgesehen von Kleber) beinhaltet, um zahlreiche schöne und bunte Lichtfänger fürs Fenster zu basteln. Meine 4-Jährige war da mit Feuereifer dabei und konnte das meiste schon ganz alleine werkeln. Sogar beim Fensterputzen hat sie geholfen:) Und über das schöne Ergebnis haben wir uns dann beide sehr gefreut.


mehr lesen 1 Kommentare

Hier kommt sie: die Doktortasche vom Taschenspieler5_Sew_Along

- enthält Werbung -

Ganz klar: Die Doktortasche hat mich bei den Taschenspieler5-Schnittmustern von Anfang an am meisten angesprochen und ich war sehr gespannt darauf, sie auch zu nähen. Zumal ich sofort dieses Vintage-Look Kunstleder dafür im Kopf (und im Schrank) hatte und somit das Endergebnis schon mehr oder weniger vor meinem inneren Auge stand. Das Nähen der Tasche war definitiv etwas aufwendiger, aber leicht nachzuvollziehen und auch problemlos möglich. Es hat halt an der einen oder anderen Stelle etwas länger gedauert, da hier noch eine Naht abgesteppt werden sollte, hier noch ein Abnäher hinkam und, und, und. Aber der Aufwand hat sich durchaus gelohnt.

 


mehr lesen 3 Kommentare

Ein herziges Nika-Kleid

- enthält Werbung -

Beim Bummeln bei "Stoff und Stil" habe ich schon vor einigen Monaten diesen tollen Bio-Jersey in Dunkelblau mit roten Herzen entdeckt und mich sofort in ihn verguckt. Also wurde ein Stück eingepackt und schon einmal für ein Kleidungsstück für meine Tochter verplant. Was genau es werden sollte, war zunächst nicht klar. Aber in letzter Zeit trägt sie immer lieber Kleider und da habe ich mich nach einem für mich neuen Schnittmuster umgeschaut und den Schnitt "Nika"* entdeckt.

Das Kleid verspricht komplett mit der Overlock genäht werden zu können. Also kein nerviges Hin- und Hertauschen zwischen der Nähmaschine und der Overlock, das bei mir jedes Mal mit einem halben Umbau des Nähplatzes verbunden ist, weil auf dem Nähtisch nicht für beide Maschinen auf einmal Platz ist. Diese Aussicht war schon sehr verlockend und musste sofort ausgetestet werden. Möglich macht das komplette Nähen mit der Overlock der Futterrock und die Art der Anbringung desselben. Sehr raffiniert und trotzdem superleicht in der Umsetzung: Ich bin hin und weg!


mehr lesen 1 Kommentare

Taschenspieler5_Sew_Along: piaresk näht die "Citystyle"

- enthält Werbung -

Es ist vollbracht: Meine erste Tasche für den Taschenspieler_5_Sew_Along ist fertig! Es handelt sich um den tollen Schnitt „Citystyle“, den ich mit allen Raffinessen, also mit Reißverschlusstasche in der Klappe, Reißverschlussblende, dreigeteilter Innentasche mit Reißverschlussfach und verstärktem Boden genäht habe.

Die Tasche ist wirklich einfach zu nähen und das Endprodukt entspricht genau meinen Vorstellungen. Lediglich bei der Reißverschlussblende habe ich irgendwie einen Fehler eingebaut und musste am Ende beide Reißverschlussenden mit Endstücken aus Kunstleder versehen, damit der Reißverschluss problemlos betätigt werden kann und der Zipper nicht ungewollt verschwindet. Aber da habe ich die Anleitung an der Stelle wohl einfach nicht so ganz verstanden, optisch gefällt es mir aber auch so sehr gut.

Bei meiner Materialauswahl ist es geblieben, den tollen Grafik-Taschenstoff habe ich allerdings ausschließlich für die Taschenklappe verwendet und die restliche Außentasche aus schwarzem Kunstleder gefertigt. (mehr Infos zu dem Shirt auf dem obersten Bild gibt's übrigens hier)


mehr lesen 3 Kommentare

piaresk näht mit beim Taschenspieler5_Sew_Along

- enthält Werbung -

Alles ist in Vorbereitung und ich stehe in den Startlöchern für den Taschenspieler5_Sew_Along von farbenmix (hier nähere Infos). Das ist mein erster Taschenspieler_Sew_Along und ich habe mich für drei verschiedene Schnitte aus dem Taschenspieler 5* entschieden, die ich in den nächsten Wochen nähen möchte. Die Schnitte sind bereits ausgedruckt, ausgeschnitten und zusammengeklebt. Außerdem habe ich schon größtenteils die Nähzutaten für meine vier Taschen nach drei Schnitten zusammengestellt.

Gestartet wird bei mir mit der "CityStyle", die in der nächsten Woche, vom 9. März bis zum 15. März, im Zuge des von Emma veranstalteten Sew_Alongs genäht wird.


mehr lesen 2 Kommentare

Die Hälfte ist geschafft: Der Mai- und der Juni-Block für den 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt_Along 2019

- enthält Werbung -

Tada: Hier kommen zwei neue Blöcke für den letztjährigen 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt_Along. Ich bin da ja guter Dinge, dass ich im Laufe der nächsten Wochen und Monate mit den einzelnen Blöcken fertig werde und mit diesen beiden Blöcken - oder eigentlich sind es ja sieben, denn der Juni-Block bestand aus zwei mittleren und vier kleinen Blöcken - bin ich diesem Ziel doch ein beträchtliches Stück näher gekommen. Und Spaß hat's auch wieder gemacht und einen neuen Lieblings-Patchworkblock ever habe ich auch gefunden, aber dazu gleich noch etwas mehr. Mit der Zeit hatte das Fertigen auch wieder etwas Meditatives und hat so auch zu einer recht ausgeglichenen Stimmung meinerseits in den letzten Wochen beigetragen.


mehr lesen 1 Kommentare

Ein neues Shirt mit bunten Sternchen

- enthält Werbung -

Mein Sohn liebt (noch) meine selbstgenähten Sachen und freut sich immer, wenn er eine davon anziehen kann. Und so lange das noch so ist, will ich das noch ausnutzen. Deshalb dachte ich mir, es könnte mal wieder ein neues Shirt für ihn geben. Beim Stöbern bin ich dann auf den tollen Bio-Jersey in Dunkelblau mit bunten Sternchen* gestoßen und wusste: der passt für den Sohnemann. Bei dem Jersey handelt es sich um einen recht dünnen, angenehm zu tragenden Jersey, der bestimmt auch toll für Sommershirts geeignet ist. Jedenfalls fällt er wirklich ganz besonders schön und macht auch optisch etwas her. Vielleicht nähe ich mir auch einmal was darau...


mehr lesen 1 Kommentare

Raglanshirt mit Pfingstrosen

- enthält Werbung -

Ich stehe ja total auf Raglan-Shirts. Also wirklich, so richtig. Die machen, finde ich, in so ziemlich jeder Variante etwas her (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel...) Da kann man wunderbar gemusterte Stoffe einsetzen (wie hier), aber auch mit verschiedenen unifarbenen Stoffen kann ein tolles Ergebnis entstehen (hier zum Beispiel). Und obwohl ich Raglan-Shirts sooooooo toll finde, habe ich mir bisher noch nie eines für mich selber genäht. Das wollte ich zwar schon längst, aber irgendwie hatte ich es mir in den Kopf gesetzt, einen Schnitt für ein Raglanshirt selbst zu designen (das wollte ich schon immer einmal ausprobieren...) Es sei gleich an dieser Stelle erwähnt, dass daraus nichts wurde, denn auch wenn ich immer noch irgendwann einmal mich an eigenen Schnitten versuchen möchte, so ist die Zeit dafür jetzt wohl noch nicht reif. Da braucht man einfach wirklich, wirklich viel Zeit für und an der mangelt es derzeit. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Jedenfalls musste dieses Mal ein gekaufter Schnitt herhalten, nämlich das Raglan-Shirt von lillesol & pelle*. 


mehr lesen 1 Kommentare

Süßes Tanztrikot mit Einhörnern

- enthält Werbung -

Meine Tochter liebt es zu tanzen und hat auch ganz genaue Vorstellungen, was man denn so zum Training tragen sollte. Demletzt waren wir in einem Sportgeschäft und haben auch einmal bei der Tänzerinnenkleidung nachgeschaut, aber weder sie noch ich waren mit der dortigen Auswahl so richtig zufrieden und sind nicht fündig geworden - vermutlich allerdings aus unterschiedlichen Gründen... Mir gefällt an dieser Funktionskleidung der hohe Kunstfaseranteil überhaupt nicht. Ist bestimmt in manchen Fällen praktisch und bei der einen oder anderen Sportart vielleicht sogar nötig, aber beim Tanztraining eines Kindergartenkindes, das zu großen Teilen aus Herumtoben und Spielen besteht, dann vielleicht doch nicht so zweckmäßig. Also habe ich mich im Anschluss an den Besuch des Sportgeschäfts auf die Suche nach einem passenden Schnittmuster gemacht und bin auch schnell fündig geworden.

Das Tanzrauschoutfit "Sonata"* hat genau meinen Geschmack getroffen und ich kann es schon vorwegnehmen: glücklicherweise auch den meiner Tochter.


mehr lesen 1 Kommentare

Eine neue Männermütze für die kalte Jahreszeit

- enthält Werbung -

Die Wintermütze meines Mannes war inzwischen etwas in die Jahre gekommen und da war klar: da muss eine neue her! Mir wurde abgesehen von der Farbwahl - anthrazit - völlig freie Hand gelassen und so habe ich mich auf die Suche im World Wide Web gemacht und diese tolle kostenfreie Anleitung von valentinahaekelt entdeckt. Die Mütze wird von unten nach oben gehäkelt, also mit dem Bündchen gestartet. Maß genommen habe ich dann direkt am zu behäkelnden Kopf und nachdem der erste Anlauf trotzdem etwas zu groß ausgefallen ist, hat's beim zweiten Versuch wunderbar geklappt. Man kann für diese Anleitung jede Wolle verwenden, die sich so für Mützen eignet, denn es werden nicht die Maschenzahl o. Ä. angegeben, sondern die Vorgehensweise für einen individuellen Kopf erklärt. 


mehr lesen 1 Kommentare

Gepunktete Verano-Bluse in Schwarz-Weiß

- enthält Werbung -

Eine neue, langärmlige Bluse hatte ich schon länger in Planung und es war auch klar, dass das tolle Schnittmuster "Verano" von lillesol und pelle dafür verwendet werden sollte, das ich ja bereits im letzten Frühjahr getestet und für geeignet erklärt hatte (siehe hier). So machte ich mich auf die Suche nach geeignetem Stoff und bestellte einen tollen Blusenstoff in Dunkelblau mit Pusteblumen. Wenn ihr euch die Bilder anschaut, dann ist wohl schnell klar, dass Plan und Umsetzung bei dieser Bluse voneinander abweichen. Denn - ich kann nicht genau rekonstruieren warum - als ich den Krinkel-Stoff zuschneiden wollte, wurde klar, dass er für dieses Schnittmuster niemals ausreichen würde. Da das Vorderteil doppelt zugeschnitten werden muss, braucht man schon etwas mehr Stoff als für gewöhnlich und egal, wie ich es drehte und wendete, die Sache war aussichtslos.

Jetzt wollte ich aber an meinem Plan, eine Bluse zu nähen festhalten und ich liebe dieses Schnittmuster. Also war die Option, einen anderen Schnitt zu wählen schnell ausgeschlossen. Somit musste ein anderer Stoff her. Und da fiel mir ein, dass ich vor Jahren alte Stoffe von meiner Oma bekommen hatte und warf einmal einen Blick in die Stoffkiste...


mehr lesen 2 Kommentare

Wieder ein paar Hexies für die Erinnerungsdecke

- enthält Werbung -

Zuerst einmal, allen ein frohes neues Jahr! Ich freue mich schon sehr auf die piaresk-Projekte, die im Jahr 2020 entstehen werden und habe schon die eine oder andere Idee:) Doch zunächst soll es hier um einen kleinen Rückblick auf das piaresk-Jahr 2019 gehen...

Auch zu dem Jahreswechsel, der gerade stattgefunden hat, habe ich mich wieder daran gemacht, neue Hexies für meine Erinnerungsdecke zu werkeln. Hierzu verwende ich Webware, die ich im letzten Jahr für meine Projekte genutzt habe. Im Laufe der Jahre soll eine bunte, große Decke voller (Näh-)Erinnerungen entstehen. In dem Bild seht ihr alle Hexie-Blumen, die bisher für diese Decke entstanden sind, drei davon für das Jahr 2019, auf die ich gleich noch im Detail eingehen werde.


mehr lesen 3 Kommentare

Wichtelgeschenk 2019 für meinen Ehemann

- enthält Werbung -

Seit einigen Jahren ist es bei uns in der Familie Tradition, dass die Erwachsenen untereinander zu Weihnachten wichteln. Ich muss sagen, dass sich mein Weihnachtsstress seitdem erheblich reduziert hat und ich dieser Art des Schenkens absolut nur Positives abgewinnen kann.

Jedenfalls sind wir in den letzten Jahren an Heiligabend immer vier Erwachsene gewesen und die Wichtellose werden immer einige Wochen vor dem Fest gezogen. Ich hatte nun das Glück, im Laufe der letzten drei Jahre immer einen anderen Wichtel zu ziehen (hier und hier meine Wichtelgeschenke der letzten beiden Jahre), und in diesem Jahr war nun mein Ehemann an der Reihe:)

Er hatte mich bereits die letzten Jahre in den Wochen vor Weihnachten immer dazu bewegen wollen, einen dieser, sagen wir mal gewöhnungsbedürftigen und Geschmackssache seienden, Weihnachtspullover, die seit einigen Jahren voll im Trend liegen, für ihn und mich zu erwerben. Jetzt bin ich eh nicht so der Pärchenoutfit-Typ und im Allgemeinen mag ich es auch eher schlicht, so dass ich mich bisher standhaft geweigert habe.


mehr lesen 2 Kommentare

Neues Kragenshirt mit Glitzereffekt

- enthält Werbung -

Meine Wintergarderobe musste unbedingt um ein weiteres Oberteil mit Kragen für den kältegeplagten Hals bereichtert werden und so ist wieder ein Shirt nach dem Schnitt "Mara" von bienvenido colorido entstanden. Die Anleitung wurde hier bereits von mir getestet und für passend befunden.

Dieses Mal ging auch beim Zuschnitt nichts schief und so verläuft der Wickelkragen in die vorgesehene Richtung. Dieses Mal habe ich allerdings die Ärmel mit breiten Bündchen aus dem tollen Glow Herringbone von Hamburger Liebe* abgeschlossen. Dieses schicke Stöffchen mit leichtem Glitzereffekt hatte es mir schon beim ersten Betrachten richtig angetan und in Kombination mit dem einfarbigen schwarzen Bio-Jersey* finde ich es wunderbar in Szene gesetzt. Nun überlege ich, ob ich auch noch die Kapuzenversion, die das Schnittmuster enthält, einmal ausprobieren soll. Allerdings habe ich bisher noch nie Kapuzen aus dehnbaren Stoffen genäht und bin noch nicht davon überzeugt, ob mir das Ergebnis zufriedenstellend gelingen würde. Aber wer weiß, vielleicht läuft mir ja bald der richtige Stoff für ein solches Unterfangen über den Weg...


mehr lesen 1 Kommentare

Kuscheliger Schal mit Beanie-Mütze und warmen Stulpen

- enthält Werbung -

In den letzten Wochen habe ich fleißig gestrickt, damit mir auch bei niedrigen Temperaturen zumindest für eine gewisse Zeit mollig warm sein wird. Los ging es mit dem tollen, langen Winterschal nach dieser Anleitung. Hier wird der Schal mit einem einfachen, aber schicken Zopfmuster 1,60 m lang gestrickt und am Ende durch Knöpfe verschlossen. Diese Idee und das Design gefiel mir einfach so gut, dass ich diese Anleitung nacharbeiten MUSSTE und glücklicherweise hatte ich auch noch passende Wolle im Schrank, für die ich zwar ursprünglich mal eine andere Anleitung im Auge hatte, aber Pläne sind ja bekanntlich dazu da, um geändert zu werden.


mehr lesen 1 Kommentare

Ein weiterer Block für den 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt_Along 2019

- enthält Werbung -

Dass ich beim diesjährigen 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt_Along nicht so ganz im Zeitrahmen bin, habe ich hier ja bereits berichtet. Aber umso mehr freue ich mich, dass ich jetzt auch die "Aufgabe" für den April fertiggestellt habe. Hier wurden sechs "Star Plus"-Blöcke in zwei verschiedenen Größen gefordert. Das Fertigen hat wieder sehr viel Spaß gemacht und schon beim zweiten Block war alles so klar, dass ich die Anleitung kaum noch gebraucht habe und nur noch ab und zu reinschauen musste. Auch hier wieder vielen Dank für das tolle Tutorial, da blieben keine Fragen offen.


mehr lesen 1 Kommentare

Erdbeertaschen, Erdbeertaschen, Erdbeertaschen...

- enthält Werbung -

In letzter Zeit sind hier wieder ein paar Erdbeertaschen entstanden (hier habe ich schon einmal über diese Täschchen berichtet). Diese praktischen Wegbegleiter, die, klein zusammengepackt, in fast jeder Handtasche Platz haben und dann an der Kasse zu einer "richtigen" Einkaufstasche ausgebreitet werden können, begleiten mich in meinem Alltag nun schon ein ganzes Weilchen sehr erfolgreich und nun durfte ich auf Anfrage noch ein paar fertigen. Bei den beiden schwarz-weiß-dominierten Taschen habe ich meine bisherige Herangehensweise etwas modifiziert und die Außentaschenteile, also die Teile, die später die "Erdbeere" ergeben, bereits vor dem Zusammennähen der beiden Haupttaschenteile auf die Haupttaschenteile genäht.


mehr lesen 1 Kommentare

Shirt Mara mit Wickelkragen

- enthält Werbung -

Derzeit  bin ich ja immer noch an meinem Langzeitprojekt dran, dieses Jahr - und vielleicht auch darüber hinaus - keine bzw. so wenig wie möglich Kleidung für mich selber käuflich zu erwerben. Denn ich gestehe, Socken und Unterwäsche habe ich vor kurzem doch im Handel erstanden, da meine Zeit und Geduld nicht ausgereicht hat, um mir auch noch diese Stücke selbst zu nähen. Allerdings bei der Oberbekleidung bin ich bisher noch ganz im Plan und so müssen natürlich ein paar neue Oberteile für die kältere Jahreszeit her. Heute macht ein schlichtes Shirt mit  einem Wickelkragen als optisches Highlight hier den Anfang.


mehr lesen 1 Kommentare

Kuschelige Kinderstrickjacke in Rosa mit Blumenknöpfen

- enthält Werbung -

Noch nie ist ein Kleidungsstück, das ich stricken wollte, auch wirklich fertig geworden, bis jetzt: Denn nun hat meine Tochter eine komplett von mir gestrickte Jacke bekommen, die (tada!) auch noch passt:) Nachdem andere größere Strickprojekte bisher immer an ihrer langen Dauer gescheitert sind und teilweise schon jahrelang im Schrank auf ihre Fertigstellung warten, ging mir diese Jacke wirklich schnell und mit viel Spaß von der Hand. Das liegt zum einen an der tollen Anleitung von dropsdesign, die ihr hier finden könnt und zum anderen daran, dass eine Jacke für eine 4-Jährige nun einmal nicht so ein großer Aufwand ist wie für eine Erwachsene...


mehr lesen 3 Kommentare

Die weltschönste Handtasche überhaupt

- enthält Werbung -

Ihr merkt schon, ich bin schwer begeistert von meiner neuen Handtasche. Und sie ist eigentlich nur aus einem glücklichen Zufall entstanden, denn beim diesjährigen Menschenskinder_Sew_Along (mehr dazu hier) hatte ich das Losglück auf meiner Seite und habe einen Gutschein von Snaply gewonnen. Von den Snaply-Produkten bin ich sowieso großer Fan und so ging es an einem Abend daran die wunderschönen Produkte anzuschauen und mögliche Projekte schon einmal im Kopf zu planen.

Dabei bin ich auf dieses tolle braune Kunstleder im Vintage-Look gestoßen, das es mir sofort angetan hatte. Natürlich wäre das super für eine neue Handtasche geeignet, dachte ich mir. Also, nach weiteren Taschenutensilien gestöbert und diese schicke Taschenkette in Gold entdeckt, die sich doch irgendwie wunderbar mit dem Kunstleder kombinieren lassen würde... Bei der Taschenkette sind zwei passende D-Ringe auch bereits dabei, in die die Kette mit Karabinern eingehakt werden kann. Ein Rundum-sorglos-Paket also.


mehr lesen 1 Kommentare

Mein 6 Köpfe 12 Blöcke Update oder der September ist der neue März

- enthält Werbung -

Ich gestehe, mit dem März Quilt des 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt_Alongs bin ich extrem spät dran. Viele andere Nähprojekte und das Zurückschrecken vorm vielen Zuschneiden (der Februar-Quilt hat mir irgendwie meine Motivation geklaut...) haben dazu geführt, dass ich euch den Carpenter's Wheel Block mit einem halben Jahr Verspätung präsentieren darf.


mehr lesen 2 Kommentare

Ein Raglan-Langarmshirt mit geteilten Armen

- enthält Werbung -

Da es inzwischen doch merklich kühler geworden ist und vor allem am Morgen und am Abend langärmlige Kleidungsstücke ein Muss sind, sehen meine Nähpläne für die nächste Zeit in erster Linie herbstliche Kleidungsstücke vor. Und so macht ein langärmliges Raglanshirt für meinen Großen in dieser Serie den Anfang. Die Stoffkombi habe ich schon öfter verwendet, u. a. für dieses Shirt und diesen Schlafanzug. Der tolle Monster-Jersey in Türkis samt des gestreiften Kombi-Stoffes stammen vom stoffonkel. Ergänzt habe ich die beiden Stoffe dieses Mal durch einen unifarbenen grauen Bio-Jersey*.


mehr lesen 1 Kommentare

Willkommensgeschenk für eine neue Erdenbürgerin

- enthält Werbung -

Heute gibt es hier ein Willkommensgeschenk für ein kleines Mädchen zu sehen, das heute genau zwei Wochen alt ist:) Einer der besten Freunde meiner Tochter hat ein kleines Schwesterchen bekommen und da es bisher nur Jungs in der Familie gibt, wollte ich ein Mädchen-Set für die junge Dame nähen. Damit es auch noch ein Weilchen passt, habe ich Größe 62 ausgewählt und da das bei uns schon ein paar Jahre her ist, war ich (wieder) ganz erstaunt, wie klein so ein neugeborenes Wesen doch ist.

Als Hose habe ich die bequeme Babyhose aus dem Coming-Home-Set von Kits 4 Kids gewählt. Es handelt sich bei dem Set um ein Freebook, das eine Hose und ein Wickelshirt in den Größen 50-68 beinhaltet. Das Highlight des süßen Höschens befindet sich auf der Rückseite, denn...


mehr lesen 1 Kommentare

(Schul-)Sport-Outfit bestehend aus Sachensuchershorts und Raglanshirt

- enthält Werbung -

In der letzten Woche war der große Tag nun endlich da: Unser Großer wurde eingeschult. (Die Schultüte hatte ich euch ja bereits hier gezeigt...) Und da braucht es natürlich auch ein passendes Outfit für den Sportunterricht.

Da traf es sich sehr gut, dass ich vor ein paar Wochen bei der Nähbegeisterten auf einen Post zu dem Freebook Sachensuchershorts gestoßen bin und das Höschen mit seitlichen Eingriffstaschen sofort sehr ansprechend fand. Hosen mit Taschen habe ich bisher eher selten genäht, aber es stellte sich während des Nähens raus, dass das nun wirklich kein Hexenwerk ist, was mit Sicherheit auch an der tollen bebilderten Anleitung von Fabelwald gelegen hat. Da blieben keine Fragen offen. Also an dieser Stelle eine absolute Empfehlung für das tolle Freebook.

Schon beim Betrachten der Designbeispiele war für mich klar, dass ich die Taschen farblich von der restlichen Shorts absetzen wollte. Also sollten zwei Stoffe kombiniert werden. Und weil ich das irgendwie mit Sportoutfit verbinde und auch fand, dass es wunderbar zum Stil der Sachensuchershorts passt, habe ich als Oberteil ein ganz einfaches Raglanshirt nach dem Schnittmuster "Joel" von mialuna genäht.


mehr lesen 1 Kommentare

Ein Sommerkleid mir glitzernden Kätzchen

- enthält Werbung -

Es wurde mal wieder Zeit für ein neues Sommerkleid für die junge Dame des Hauses und als ich bei Stoff und Stil diesen tollen Bio-Jersey in Rosa (!) mit Katzen (!) und goldenen Glitzersternen (!) entdeckt habe, war einfach klar, dass meine Kleine von diesem Stöffchen total begeistert sein würde. Von dem goldenen Glitzer ist schon einiges beim Vorwaschen abgegangen (die restliche Wäsche in der Maschine hat sich sehr darüber gefreut...) Aber ein wenig von dem Glitzer ist - im Original, nicht auf den Bildern - auch nach mehrmaligem Waschen immer noch zu erkennen. Da die Benähte ja auch noch eine Tänzerin ist, ist es total passend, dass die Kätzchen auch noch Ballettschuhe und Tanzkleid tragen. Als Schnitt habe ich wieder die "Nurita" von bienvenido colorido verwendet (wie bereits hier und hier), dieses Mal allerdings ohne Bündchen an Hals- oder Armabschlüssen, sondern mit einem ordentlichen Beleg. Der Tragekomfort und das leichte Anziehen sind auch in dieser Version vorhanden. Ich mag es ja, wenn ich mich nach dem Waschen nicht mit aufwändigem Bügeln aufhalten muss, sondern die Sachen gleich wieder angezogen werden können und das ist auch bei diesem Kleidungsstück gegeben.


mehr lesen 1 Kommentare

Neues Jerseykleid mit Gothic Roses

- enthält Werbung -

In der Vergangenheit war ich ja absolut keine begeisterte Kleiderträgerin, sondern habe das Kombinieren von Röcken und Shirts bevorzugt, aber in letzter Zeit habe ich doch die Vorteile von Kleidern durchaus für mich entdecken können und so wollte ich mir auch in diesem Sommer ein neues bequemes Jerseykleid nähen. Und als ich dann beim Stöbern beim stoffonkel auch noch auf den tollen Biojersey Gothic Roses gestoßen bin, war es um mich geschehen, denn der Stoff ist vielleicht nicht in den Augen der meisten ein Sommer(kleid)stoff, aber er trifft einfach voll und ganz meinen Geschmack. Also habe ich das bereits ausgiebig getestete (hier) Schnittmuster "Nuria" von bienvenido colorido ausgepackt und einfach einmal fleißig losgelegt


mehr lesen 2 Kommentare

Eine Schultüte mit süßen Ninjas

- enthält Werbung -

Nun ist es auch bei uns so weit: unser Großer kommt in die Schule. Und da wir hier in Hessen mit den Ferien früh dran sind, sind wir auch schon in Sommerferienwoche Nummer 3, also höchste Zeit, dass die Schultüte für den jungen Mann fertig wird! Dass ich die Schultüte selber gestalten und nicht fertig kaufen würde, war mir schon lange klar. Aber ob ich sie aus Pappe basteln sollte oder doch aus schönen Stoffen nähen, da war ich mir lange Zeit nicht sicher. Bis ich auf dieses Nähset* bei Alles für Selbermacher* gestoßen bin. Denn da war klar: so eine Schultüte würde meinem kleinen Großen gefallen und der Mama gleich dazu. Das Set verspricht auch wirklich nicht zu viel: Man muss nur die vorgedruckten Schnittteile ausschneiden und dann sind sie ruck, zuck zusammengenäht und ein wirklich schönes Ergebnis entsteht.


mehr lesen 1 Kommentare

Meine neue Handarbeitssucht: Sticken

- enthält Werbung -

Bereits im Frühjahr 2018 habe ich mir dieses unifarbene Jerseykleid nach dem Schnitt "Nuria" von bienvenido colorido genäht (hier erfahrt ihr mehr dazu...) und mich in den weich fallenden Schnitt, der für mich an den richtigen Stellen figurschmeichelnd ist, verliebt. Nun hat sich mein Geschmack an Kleidung aber doch etwas verändert und mir, die normalerweise alles Schlichte sehr gerne hat, kam das Kleid auf einmal etwas langweilig vor... Aber auch dafür gab es natürlich eine Lösung, denn ich wollte schon längst einmal das Handsticken ausprobieren und so wurde kurzerhand das schlichte Kleid durch eine Stickerei etwas gepimpt.

Zunächst habe ich mir einige hilfreiche Anfänger-Sticktutorials angeschaut (dieses hier ist sehr zu empfehlen) und mich dann an das Erstellen einer Stickvorlage gemacht. Ganz simpel, mit Bleistift und Papier.

Dann habe ich mich eingelesen, was man beim Besticken von dehnbaren Stoffen denn so beachten muss und daraufhin dieses Stickvlies* und stumpfe Sticknadeln* besorgt. Und weil ich ja wirklich absolute Anfängerin bin und nur wenige Utensilien zu Hause hatte, habe ich mir auch noch dieses Anfängerset fürs Sticken* gegönnt und schon konnte es losgehen.


mehr lesen 2 Kommentare

Besser spät als nie: Nun habe auch ich das Kimono Tee für mich entdeckt

- enthält Werbung -

Der große Hype um das Kimono Tee-Schnittmuster von Maria Denmark ist jetzt schon ein paar Jahre her, doch ich bin erst vor kurzem beim Stöbern im World Wide Web auf diesen tollen und einfachen Shirt-Schnitt mit überschnittenen Ärmeln aufmerksam geworden und habe mir gleich zwei Teile nach dem Schnittmuster in kürzester Zeit genäht. Besonders gut gefällt mir, dass sich die Shirts wunderbar mit Röcken kombinieren lassen, womit sie derzeit zu meinen bevorzugten Kleidungsstücken gehören und mein Leinenrock, den ich im letzten Herbst genäht habe, nun wunderbar zum Einsatz kommen kann.

Zunächst ist das megasimple Shirt, das aus nur zwei Schnittteilen und einem Halsbündchen besteht, aus dem weißen Jerseystoff mit mintfarbenen Blumen von Hamburger Liebe* entstanden. Diesen Stoff habe ich gesehen und geliebt und das, obwohl er überhaupt nicht in mein Farbschema passt :) Aber ich fühle mich sehr wohl in dem Shirt und manchmal muss man halt auch einmal etwas Neues ausprobieren...


mehr lesen 1 Kommentare

Zwei Sommerschlafanzüge für die lieben Kleinen

- enthält Werbung -

Die Sommergarderobe meiner beiden Kleinen musste auch in puncto Schlafkleidung etwas aufgefüllt werden und da habe ich mich daran gemacht und für beide einen bequemen,  sommerlichen Schlafanzug gefertigt. Verwendet habe ich - mal wieder - zwei Schnitte aus dem Nähbuch "Klimperklein. Nähen mit Jersey für Kinder"*. Zum einen habe ich den Schnitt von der lässigen Skatershorts in der einfachsten Ausführung, also ohne Taschen o. Ä. verwendet. Beim Oberteil handelt es sich um das Unterhemd für Jungen, das aber wie ich nun sagen kann, auch für junge Damen durchaus geeignet ist :) Die Schlafanzüge wurden schon die eine oder andere Nacht getragen und ein gewisser Schlafkomfort scheint durchaus vorhanden zu sein.


mehr lesen 1 Kommentare

Kinderleggings nähen lohnt sich doch

- enthält Werbung -

In den letzten Wochen wurde das Nähbuch "Klimperklein. Nähen mit Jersey für Kinder"* von mir ja während des Menschen(s)kinder-Sew-Alongs ausgiebig getestet. Beim Durchblättern bin ich an dem einen oder anderen weiteren Projekt noch hängen geblieben und werde da in nächster Zeit bestimmt noch mehr Schnitte ausprobieren. Heute zeige ich euch mein Ergebnis beim Nachnähen der Kinderleggings. Hier habe ich ehrlich gesagt länger gezögert, weil ich mich gefragt habe, ob sich der Aufwand ein solches Kleidungsstück selber zu nähen wirklich lohnt. Denn im Handel gibt es ja reichlich Leggings in jeder Farbe und mit vielen Mustern und sogar bei großen Ketten kann man solche in Bio-Qualität günstig erwerben.


mehr lesen 1 Kommentare

Eine Exjö-Handtasche in Petrol und Schwarz

- enthält Werbung -

Schon im Februar habe ich euch meine Handtasche Exjö, die passend zu meinem Wintermantel entstanden ist, gezeigt. Und nun habe ich wieder auf  dieses tolle E-Book Exjö* zurückgegriffen, um eine Auftragsarbeit für ein Geburtstagsgeschenk zu nähen. Verwendet habe ich dieses Mal für das Äußere der Handtasche zwei verschiedene Kunstlederstoffe, zum einen in Schwarz und zum anderen in Petrol. Die Handtasche sollte möglichst neutral gehalten sein, um zu vielen Outfits zu passen und gleichzeitig über das gewisse Etwas verfügen. Da bietet sich das tolle Patchworkmuster der Vorderseite in zwei verschiedenen Unifarben absolut an. Leider war das Kunstleder-Gurtband*, das ich bei meiner eigenen Handtasche verwendet hatte, ausverkauft und so habe ich mich darangemacht, das Gurtband selber herzustellen.


mehr lesen 1 Kommentare

Das Finale: Menschen(s)kinder-Sew-Along 2019

- enthält Werbung -

Meine diesjährigen Pläne für den Menschen(s)kinder-Sew-Along gingen voll auf. Ich musste weder von der Stoffwahl noch von den vorgesehenen Schnitten abweichen und das Beste ist: alles passt perfekt. Bei dem Sew-Along wurden ja viele, viele Schnitte von klimperklein verwendet und ohne das vorher zu ahnen habe auch ich drei Schnitte aus dem Buch "Klimperklein. Nähen mit Jersey für Kinder"* ausgewählt. Das Buch steht ganz neu in meinem Nähregal und wurde somit während des Sew-Alongs ausgiebig getestet. Und mein Resümee ist rundherum positiv, denn die Schnitte sind einfach nur großartig. Es handelt sich um Basic-Teile, die man aber durch Täschchen hier und Täschchen da wunderbar abwandeln und zu echten Hinguckern machen kann. Mein Sohn hat sich sehr gefreut, als er die drei Teile, die seine Sommergarderobe nun ergänzen. gesehen hat. Schließlich hatte er sich schon vor einer ganzen Weile den selfgelben Bio-Jersey mit kleinen schwarzen Elefanten ausgesucht und wollte gerne damit benäht werden. Entstanden ist während des Sew-Alongs das legere T-Shirt mit Passe und Tasche, das Unterhemd, das bei uns auch obendrüber getragen wird und die Skatershorts.


mehr lesen 3 Kommentare

Glitzernde Einhörner gefällig?

- enthält Werbung -

Nachdem ich euch ja erst vor kurzem die neue Jeansjacke für meinen Großen zeigen konnte, ist nun auch die kleine Schwester mit einer speziell auf ihre Vorlieben abgestimmten Jeansjacke für die kühleren Sommertage ausgestattet. Besonders stolz bin ich darauf, dass ich einen Jeansstoff, der jahrelang in meinem Schrank gelegen hatte und den ich schon einmal für dieses Kleidchen genutzt hatte, mit diesem Projekt komplett aufgebraucht habe. Und zwar wirklich komplett, denn bei der Mütze musste ich schon stückeln und den Tunnelzug musste ich auch aus einem anderen Stoff fertigen, denn dafür hätte der klägliche Jeansstoffrest auch gestückelt nicht mehr ausgereicht. Also habe ich den Tunnelzug aus einem grauen Baumwollstoff gefertigt und da auch die sichtbaren Nähte, die allesamt mit einem Dreifach-Geradstich gefertigt sind, damit auch sie die Jeansoptik verstärken, mit grauem Garn gearbeitet sind, wirkt das auch nicht erzwungen, sondern gewollt.


mehr lesen 1 Kommentare

Blumige Frühlingsbluse "Verano" von lillesol und pelle

- enthält Werbung -

Nachdem mir in letzter Zeit häufig T-Shirts mit schwarzem Grundstoff und kleinen, zumeist einfarbig bunten Blümchen begegnet sind und diese mir ausgesprochen gut gefallen haben, habe ich mich auf die Suche nach einem passenden Stoff für ein solches Oberteil gemacht. Bei den Jersey-Stoffen konnte ich leider nichts Passendes finden, und so bin ich bei Blusenstoffen gelandet und habe mich auf den ersten Blick in den tollen Kreppstoff mit kleinen gelben Röschen verguckt. Und da ich schon einmal dabei war, habe ich gleich auch noch Ausschau nach einem dazu passenden Schnittmuster gehalten.


mehr lesen 2 Kommentare

Gepimpte Einkaufstaschen

- enthält Werbung -

Vor kurzem war ich mal wieder auf der Suche nach einer praktischen und gleichzeitig schönen Geschenkidee und bin dabei auf dieses Tutorial gestoßen, in dem eine sogenannte "Erdbeertasche" genäht wird, also eine Einkaufstasche, die in Erdbeerform zusammengelegt werden kann. Das Geschenk sollte für die gleiche Person sein, der ich im letzten Jahr den Rucksack "Ewa" genäht habe und so wollte ich den blauen Reststoff aus diesem Projekt für meine Version der Erdbeertasche verwenden. Das hätte aber mit dem Schnittmuster aus dem Tutorial nicht funktioniert...


mehr lesen 2 Kommentare

Der zweite Meilenstein beim Menschen(s)kinder-Sew-Along 2019: der Zwischenstand

- enthält Werbung -

Und schon sind die ersten zwei Wochen des diesjährigen Menschen(s)kinder-Sew-Alongs vorbei und es ist Zeit für den Zwischenstand. Ich freue mich sehr, bereits alle Schnitte abgepaust und ausgeschnitten zu haben und auch die Stoffzuschnitte bereits bewältigt zu haben. Denn um ehrlich zu sein ist das der Schritt beim Nähen, der mir am wenigsten Spaß macht. Irgendwie dauert das Zuschneiden meist länger als ich es mir vorgestellt (und eingeplant) habe und dann geht da auch mal ganz schnell was schief, weil ich dann doch die 3 cm Nahtzugabe am unteren Rand des Shirts vergessen habe und noch einmal von vorne anfangen muss und mich schon frage, was ich denn jetzt mit dem falsch geschnittenen Stoff Sinnvolles anfangen kann.


mehr lesen 8 Kommentare

Eine Mischung aus Western und Formel 1 oder die neue Jacke für den Junior

- enthält Werbung -

Eigentlich sollte diese Jacke bereits im letzten Herbst fertig werden, doch aus diesem und jenem Grund hat es dann doch bis jetzt gedauert. Sie ist auch tatsächlich Stück für Stück entstanden und - was doch eher selten bei mir der Fall ist - ich habe noch während der Entstehung meine ursprünglichen Pläne verändert und deshalb ist letztendlich ein wilder Mix aus Wildem Westen und Rennautos entstanden. Irgendwie passt das zwar nicht so wirklich zusammen, aber die Jacke schaut trotzdem super aus.

Den Schnitt habe ich bereits vor ein paar Jahren bei einer Jacke für meine kleine Tochter getestet und für geeignet befunden: Es ist der Schnitt "Zacko" von farbenmix*. Es handelt sich um eine sogenannte "Übergangsjacke", die ich in diesem Fall zu einer gefütterten Jeansjacke gemacht habe. Der dunkelblaue Jeansstoff lag hier schon lange im Schrank und hat wohl nur dararuf gewartet, seiner neuen Bestimmung zugeführt zu werden.


mehr lesen 1 Kommentare

Auch 2019 ist piaresk beim Menschen(s)kinder Sew-Along dabei und fleißig am Planen

- enthält Werbung -

Nun ist die Planungsphase für den Menschen(s)kinder Sew-Along2019 bei mir abgeschlossen und ich habe mich für ein dreiteiliges Sommerset für meinen Sohn entschieden, bestehend aus einer kurzen Hose, einem T-Shirt und einem Hemd. Alle drei Schnitte stammen aus dem Buch "Klimperklein. Nähen mit Jersey für Kinder"*, das ich erst kürzlich erworben habe und nun im Zuge des Sew-Alongs auf Herz und Nieren testen kann. Ausgangspunkt für meine Planungen war der tolle Bio-Jersey von Stoff und Stil in Senfgelb mit kleinen schwarzen Elefanten darauf.


mehr lesen 5 Kommentare

Ein neues Lieblingsshirt nur für mich

- enthält Werbung -

Mein Ziel für 2019 ist es, keine Kleidung für mich im Handel zu kaufen und nach immerhin schon einem Drittel des Jahres kann ich sagen, dass mir das gar nicht so schwer fällt. In den letzten Jahren habe ich sowieso immer weniger Kleidung in Geschäften oder im Internet gefunden, die mir wirklich gefallen hat. Mal ganz abgesehen davon, dass sie mir dann auch noch an mir gefallen musste... Und so ist in den letzten Tagen mein ersten T-Shirt in diesem Jahr, das für meinen eigenen Kleiderschrank bestimmt ist, entstanden. Als Hauptstoff habe ich einen ganz tollen Bio-Jersey vom stoffonkel verwendet, den Kuller in Braun. Mir gefallen solche kleingemusterten Jerseys speziell für T-Shirts sehr gut. Die Bündchen an Arm, Hals und Bauch sind aus meinem Lieblings-Bio-Bündchenstoff in Braun*. Diese Bündchenversion hat für mich einfach genau die richtige Dehnbarkeit und ist bisher eines der Bündchen, das mir am leichtesten fällt, zu verarbeiten. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich inzwischen über mehr Erfahrung auf diesem Gebiet verfüge.


mehr lesen 1 Kommentare

Einhörner, Einhörner und noch mehr Einhörner

- enthält Werbung -

Vor Kurzem stand der Geburtstag meiner kleinen Tochter an und wie ihr spätestens seit meiner Präsentation des Einhorn-Betts hier auf dem Blog wisst, ist sie auch diesem nun doch schon recht lange anhaltenden Hype verfallen. Mir war ja klar, dass es zu dem Thema wirklich zahlreiche passende Geschenke gibt, aber die Fülle, die am Ende dabei herauskam, hat mich dann doch überrascht. Aber unserer Kleinsten wurde es zum Glück nicht zu viel und sie hat sich auch noch über das letzte Einhorn-Geschenk, das sie auspacken durfte, sehr gefreut.


mehr lesen 1 Kommentare

Ein Schlaftraum oder das neue Einhorn-Bett

- enthält Werbung -

Heute kann ich euch endlich mein Großprojekt der letzten Monate vorstellen: ein Einhorn-Bett für meine Kleinste. Das Kinderbett wurde nun doch so langsam etwas knapp und so musste eindeutig eine größere Variante her. Nachdem der Große sein ICE-Bett, das wir auch selbst gefertigt haben, immer noch sehr liebt, wollten wir auch für die junge Dame ein selbst kreiertes Schlafmöbel herstellen. Und da bei ihr derzeit Einhörner ganz hoch im Kurs stehen, war die Idee von einem Einhorn-Bett mit Regenbogen schnell geboren. Als Bettgestell haben wir wieder ein ganz einfaches Holzbett mit den Matratzenmaßen 90cm x 200cm gewählt.


mehr lesen 2 Kommentare

It's Spring-Shirt-Time

- enthält Werbung -

Die ganze Zeit hat es mir schon in den Fingern gejuckt und jetzt habe ich mich endlich an das erste T-Shirt für dieses Jahr herangewagt. Das Shirt ist allerdings nicht für mich, sondern eine Bestellung meiner Lieblingsbegleitung beim Stoffe-Shoppen. Und bei unserem letzten (und ersten) Besuch bei Stoff und Stil hat meine Lieblingsbegleitung sich in dieses schöne Stöffchen in Altrosa mit dunkelrosa Beeren verguckt. Es handelt sich um einen ganz tollen Jersey aus der Organic-Reihe von Stoff und Stil und so musste das Stöffchen mit und wurde nun zu einem Basic-Shirt verarbeitet. Das Schnittmuster stammt aus dem Buch "Jersey nähen - Easy Basics: Alle Modelle in Größe 36-46"*. Es ist das erste Model, das ich aus diesem Buch nachgenäht habe und die Passform gefällt mir sehr gut - nicht zu eng und nicht zu weit, einfach ein richtiges Basic-Teil. Da mir auch andere Modelle sehr zusagen, werde ich euch hier bestimmt in nächster Zeit noch mehr Nähprojekte, die nach dem Buch entstanden sind, zeigen.


mehr lesen 2 Kommentare

piaresks Februar-Blöcke für den 6 Köpfe 12 Blöcke-Quilt 2019

- enthält Werbung -

Ja, die Februar-Blöcke für den Quilt-Along von 6 Köpfe 12 Blöcke gibt es bei mir erst Ende März, obwohl ich mit dem Zuschneiden tatsächlich am 2. Februar angefangen habe:) Als ich den Post von Nadra gesehen hatte, habe ich erst einmal schwer schlucken müssen. Der Propeller Quilt Block kam mir doch recht aufwendig vor, vor allem, da er auch noch in zwei Größen und 6facher Ausführung gefertigt werden sollte... Zunächst habe ich mich an der größeren Variante versucht und war mir noch nicht sicher, ob ich bei der kleineren Variante vielleicht doch auf die Alternativversion, die einfacher gehalten ist, zurückgreifen sollte.


mehr lesen 3 Kommentare

Frühlingsstart: ein neues Fahrrad für die Kleinste der Familie

-enthält Werbung -

Schon seit geraumer Zeit lag uns unsere Kleine damit im Ohr, dass sie nun auch gerne richtig Fahrrad fahren lernen möchte. Und weil wir uns dachten, dass das alterstechnisch sehr gut passen würde, haben wir sie auf das Frühjahr vertröstet (wer konnte denn ahnen, dass das gar kein "richtiger" Winter in diesem Jahr, zumindest in unserer Region, werden würde...) Und so machen wir unser Versprechen derzeit wahr und es wird auf Feldwegen geübt was das Zeug hält und das Wetter zulässt. Allerdings mussten wir davor das alte Fahrrad unseres Sohnes erst einmal pimpen.


mehr lesen 2 Kommentare

Ein Lieloop in Strickoptik

- enthält Werbung -

Schon letztes Jahr im Januar habe ich einen Lieloop, den ich verschenkt habe, hier vorgestellt und angekündigt, dass ich mir auch unbedingt mal so einen nähen möchte. Und jetzt ist es endlich so weit: Der passende Stoff ist gefunden, das Schnittmuster war ordentlich noch im Schrank verstaut und so ist mein Lieloop superschnell entstanden und wärmt mir seitdem meinen von Halsschmerzen geplagten Hals. Zum Füttern habe ich den Rest von dem Fleecestoff, aus dem schon die verschenkte Variante und auch die Kinderversionen entstanden sind, verwendet. Und für außen habe ich als Hauptstoff einen Hamburger Liebe Stoff aus der Big Knit-Reihe* verwendet in den Farben schlamm/schwarz.


mehr lesen 1 Kommentare

Der Bolero "Lynn" ganz schlicht in Schwarz

- enthält Werbung -

Ich freue mich sehr, heute hier mal wieder etwas veröffentlichen zu können. Denn in den letzten Wochen lief es unter anderem nähtechnisch nicht so prickelnd bei mir. Es ist nun nicht so, dass mir normalerweise immer alles auf Anhieb gelingt und ich mit jedem fertigen Nähstück unglaublich zufrieden bin. Aber so wild wie in den letzten Wochen war es nun wirklich noch nie. Zunächst wollte ich mir eine neue Hoodie-Jacke nähen. Doch dann hat die Stoffmenge nicht hingehauen und ich musste umdisponieren. Schließlich hatte ich mich mit dieser neuen Lösung richtig angefreundet und sehr gefreut, als ich das gute Stück - nun fast fertig - anprobieren konnte. Und es hat einfach nur furchtbar ausgeschaut. Vorne, hinten, oben, unten - ein einziges Grauen. Aber inzwischen bin ich so weit versöhnt, dass ich die Jacke jetzt versuchen werde nach meinen Wünschen zu verändern und sie euch dann - hoffentlich - bald hier präsentieren kann.


mehr lesen 1 Kommentare

Meine Exjö, passend zum neuen Mantel

- enthält Werbung -

Schon seit Längerem stand eine neue Handtasche auf meiner To-Sew-Liste ganz weit oben und jetzt war es endlich so weit: Ich habe mich an das tolle E-Book Exjö* herangewagt und eine Handtasche passend zu meinem erst kürzlich fertiggestellten Mantel genäht. Für die Tasche habe ich nämlich zum größten Teil die Reststoffe meines Mantels verwendet, also für außen einen Mantelstoff in Anthrazit * und als Innenfutter einen tollen schwarzen Futterstoff mit Paisleymuster*. Dass das so ist, müsst ihr mir jetzt einfach ungesehen glauben, denn so sehr ich es auch versucht habe, es war mir unmöglich ein für den Blog verwertbares Foto von dem Tascheninneren zu machen...


mehr lesen 3 Kommentare

Mein Wichtelgeschenk 2018: Das Tuch Fareth

- enthält Werbung -

Bei uns wird zu Weihnachten unter den Erwachsenen gewichtelt und nachdem meine Halsbedeckung zu Weihnachten 2017, der Lieloop, richtig gut angekommen ist, habe ich mich auch in diesem Jahr dazu entschieden das Wichtelgeschenk selbst zu fertigen. Und da ich vor Kurzem auf das Freebook Fareth gestoßen bin, habe ich mir dazu passende Wolle in den Lieblingsfarben meines Wichtels besorgt und fleißig losgehäkelt. Fertig wurde das Tuch tatsächlich erst an Heiligabend, aber immerhin wurde es noch fertig:) Das hat allerdings nicht an der Anleitung gelgen, die ist nämlich sehr gut verständlich und das Muster hat sich auch recht schnell in meinem Gehirn eingespeichert gehabt.


mehr lesen 2 Kommentare

piaresk ist zum ersten Mal dabei: 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt-Along

- enthält Werbung -

Dieses Jahr wage ich mich endlich an das Jahresprojekt 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt Along 2019. Nachdem ich in den letzten beiden Jahren lediglich als stille Beobachterin und Bewundererin fungiert habe, habe ich dieses Jahr dann doch spontan entschlossen, bei dem Quilt Along mitzumachen. Die Stoffauswahl war recht schnell geklärt, denn ich möchte mit dem Quilt Along gleichzeitig ein UFO von mir vollenden. Vor inzwischen drei Jahren habe ich mir zum Geburtstag die Stoffe schenken lassen, um meiner kleinen Tochter einen Quilt aus ihnen zu nähen.


mehr lesen 1 Kommentare

Ein Mantel für mich und was er mit meinen Plänen für das neue Jahr zu tun hat

- enthält Werbung -

Schon seit sehr, sehr langer Zeit ruhte das Schnittmuster "Johanna" für einen schicken Damenmantel in meinem Schrank und immer wieder liebäugelte ich damit, dieses Nähprojekt nun endlich in Angriff zu nehmen, doch es wurde nie etwas daraus. Bis ich mir darüber Gedanken gemacht habe, ob ich es denn schaffen könnte, mir ALLE Kleidungsstücke für meine Garderobe selbst zu fertigen, um ein shoppingfreies Jahr in Bezug auf Kleidung einzulegen (wenn es gut läuft, dann auch gleich mehrere...) In den letzten Jahren ist es mir sowieso immer schwerer gefallen, im Handel Kleidung zu finden, die mir gefällt und gut sitzt. Doch es gibt bestimmte Kleidungsstücke - z. B. Mäntel, Jeans, Erwachsenenhosen im Allgemeinen, Unterwäsche oder Schwimmsachen - an die ich mich noch nie herangetraut habe und somit nicht ganz abschätzen kann, ob mir da etwas Tragbares gelingt. Aber was hilft da langes Grübeln? Ich habe mich einfach mal an einem ersten "Angstkleidungsstück" versucht und mir diesen hübschen Mantel gefertigt, den ich euch heute hier als erstes neues Kleidungsstück für meine Garderobe im Jahr 2019 vorstellen darf.


mehr lesen 5 Kommentare

Hexie-Jahresrückblick 2018

- enthält Werbung -

Im letzten Jahr habe ich schon mit einem Hexie-Jahresrückblick das kreative Jahr beendet, und auch zu diesem Jahreswechsel möchte ich gerne - mit ein paar Hexie-Blumen, aber auch ohne - das piaresk-Jahr 2018 Revue passieren lassen. Am Ende soll aus den so entstandenen Hexie-Blumen ein Quilt entstehen, der mich an viele schöne Projekte, die aus Webware entstanden sind, erinnern soll. In diesem Jahr habe ich die zwei für mich besondersten Projekte aus diesem Bereich für dieses Unterfangen ausgewählt.


mehr lesen 5 Kommentare

Fensterbilder zu Weihnachten und fürs ganze Jahr

- enthält Werbung -

Unsere Fenster habe ich - teilweise speziell für Weihnachten - mit Kreidemarkern bemalt und da ich bei dieser Größe dann doch schnell den Überblick verliere, habe ich mich zu 95 % an Vorlagen aus den Büchern Fensterdeko mit dem Kreidemarker - Frohe Weihnachten* und Fensterdeko durchs Jahr mit dem Kreidemarker*, beide von Bine Brändle, gehalten. Das Winter Wunderland hat mein Sohn als Motiv ausgesucht und ich habe mich freudig an die Arbeit gemacht und mit Erstaunen festgestellt, dass die Fertigstellung 1,5 Stunden gedauert hat.


mehr lesen 3 Kommentare

Festliches Kinderkleid mit zuckersüßen Rehen

- enthält Werbung -

Meine Kleine liebt Kleider und freut sich immer sehr, wenn sie eines anziehen kann. Dann macht sie sich auf die Suche nach der Pappkrone, die sie an ihrem letzten Geburtstag gebastelt hat (die sieht schon etwas mitgenommen aus...) und sagt, sie ist nun eine Prinzessin. Da ist es nicht sehr verwunderlich, dass sie sich auch über das Kleid, das ich euch heute hier zeige sehr gefreut hat und es sofort anziehen musste.

Es handelt sich um einen Schnitt, den ich für sie schon einmal (hier) verwendet habe, den Schnitt Nurita von bienvenido colorido. Den supersüßen Bio-Jersey "Rehlein" hatte ich bei einer Stoffonkel-Bestellung ohne konkreten Verarbeitungsgedanken einfach mal mitbestellt und für dieses Kleid kam er mir genau richtig vor. Kombiniert habe ich den tollen Musterstoff mit einem einfachen schwarzen Bio-Jersey*. Beim Halsabschluss habe ich dieses Mal etwas überlegt, vielleicht doch die Belegvariante zu wählen, wie bei meinem Nurita-Kleid.


mehr lesen 1 Kommentare

Work-in-progress oder ein bisschen Farbe für die grauen Tage

- Enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Heute gibt es hier kuschelig-warme Winteraccessoires in Regenbogenfarben für die graue Jahreszeit. Die Mützen und der Rundschal (bald Rundschals...) sind in Spiralen, also ohne Hebemaschen am Anfang der Runde und Kettmaschen am Ende der Runden in halben Stäbchen gehäkelt. Es handelt sich bei den Mützen um Beaniemützen, deren Höhe identisch ist und deren Breite ich an den Kopfumfang der Bemützten angepasst habe.


mehr lesen 1 Kommentare

Eine blumige Lady Cassidy für mich

- enthält Werbung -

Zu meinem Kleiderschrank gehört nun auch meine erste selbstgenähte Bluse. Sie ist nach dem Schnitt "Lady Cassidy" von mialuna aus einem blumigen Viskosestoff* entstanden und für meine Verhältnisse mit einem Mix aus curry, weiß und braun sehr bunt geraten. Und auch wenn ich bei der Umsetzung auf die eine oder andere Schwierigkeit gestoßen bin - speziell das Arbeiten des Halsrings war doch sehr kniffelig - bin ich mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden. Die Ärmel und die Blende des Vorderteils werden mit Jerseydrückern verschlossen, wobei sie an der Vorderteilblende in erster Linie als optisches Mittel fungieren, da sie zum An- und Ausziehen der Bluse nicht geöffnet werden müssen. Der legere Schnitt der Bluse gefällt mir sehr gut und durch den fließenden Stoff* fällt sie sehr schön.


mehr lesen 1 Kommentare

Zauberhaftes Häkelshirt aus Schoppel-Zauberball

- Enthält Werbung -

Schon das eine oder andere Mal habe ich angefangen, ein Oberteil zu stricken oder zu häkeln - bei manchen habe ich auch noch nicht die Hoffnung aufgegeben, dass sie irgendwann einmal fertig werden - aber bis jetzt habe ich es noch nie geschafft, ein Oberteil aus Wolle wirklich fertigzustellen. Umso freudiger kann ich euch heute mein neues Shirt zeigen! Es ist nach einer ganz tollen und simplen Anleitung von Veronika Hug entstanden (siehe hier).


mehr lesen 1 Kommentare

Retrokissen im Entrelac-Style

- Enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Vor einigen Wochen habe ich zum ersten Mal Kissenhüllen, die mit der Entrelac-Technik gehäkelt waren entdeckt und war sofort fasziniert. Ich mag ja ganz gerne ab und an etwas "eintönige" Handarbeiten, bei denen man mit der Zeit einfach die Gedanken abschweifen lassen kann, weil man über die einzelnen Häkelschritte nicht weiter nachdenken muss. Also habe ich mich auf die Suche nach einer passenden Anleitung und einem schönen Baumwollgarn gemacht.


mehr lesen 1 Kommentare

Zwei superbequeme Kinderschlafanzüge für die kalte Jahreszeit

- Enthält Werbung -

Vor wenigen Wochen bin ich durch das Stöbern beim creadienstag auf ganz tolle Freebooks, die es beim Stoff und Liebe-Blog gibt aufmerksam geworden, und da meine beiden Kleinen unbedingt bequeme und herbst- und wintertaugliche Pyjamas benötigen, habe ich mich gleich an das Freebook Day and Night herangemacht.


mehr lesen 1 Kommentare

Mein erstes Probenähen: Shirt Tulipa von crealie

- Enthält Werbung, da Probenähen, Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Schon seit Längerem wollte ich gerne mal an einem Probenähen teilnehmen, weil mich interessiert hat, wie so etwas denn vonstatten geht und deshalb habe ich mich vor einigen Monaten um das Probenähen des vielseitigen Shirts "Tulipa" von Moni von crealie beworben und durfte meine Variante dazu beitragen, die ich euch heute hier vorstelle. Das E-Book ist seit letzter Woche käuflich zu erwerben und ich kann es als Ergänzung für die bevorstehende Herbst- und Winterkollektion wärmstens empfehlen. Der Schnitt kommt in ganz vielen Varianten daher und so ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Ich habe mich bei meinem Shirt für eine eher einfache Version mit geraden Ärmeln und Rumpf mit Bündchen entschieden. Verwendet habe ich das schöne Stileganto-Design von lillestoff in Espresso mit dem dazu passenden Kombistoff. Beim Fertigen habe ich mich komplett an das gut strukturierte und eindeutig formulierte E-Book gehalten und bin mit dem Ergebnis rundherum glücklich.


mehr lesen 2 Kommentare

Bibliothek in Miniaturgröße

- Enthält Werbung -

Heute zeige ich euch mein Großprojekt in Miniaturform der letzten Wochen. Die tolle Bibliothek kam hier schon vor einiger Zeit in einem flachen Karton an, der zahlreiche kleine Holzbretter, Papierbögen und noch mehr winzige Utensilien enthielt. (Hier*gibt es das Do-it-yourself-Paket von robotime käuflich zu erwerben.) Und auch wenn nicht alles 100% so lief, wie geplant und wie vom Hersteller angedacht, ist doch ein wirklich ansehnliches Ergebnis mit unglaublich vielen liebevollen Details entstanden, das ich dieses Wochenende verschenken durfte.


mehr lesen 3 Kommentare

Der Kindergarten kann kommen...

- Enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Nun ist es auch bei uns so weit: Unser bislang jüngstes Familienmitglied beginnt im Kindergarten und da ist es ja klar, dass auch etwas Selbstgenähtes dabei sein muss! Der Profi wird es erkennen: Der süße Schafrucksack ist ein gekauftes Exemplar, aber der Turnbeutel und das kleine Täschchen für Wechselkleidung wurden fleißig an der eigenen Nähmaschine gefertigt.


mehr lesen 1 Kommentare

Eine "Lady Shay" aus Leinen

- Enthält Werbung -

Leider wirken die Bilder von meinem neuen Basic-Rock ziemlich langweilig, aber eigentlich, also, wenn man ihn so direkt vor sich hat, dann hat er wirklich was. Ich habe mal wieder einen Schnitt von mialuna verwendet, dieses Mal "Lady Shay", und bin wieder nicht enttäuscht worden. Mir gefallen die kleinen Details wie die Vordertaschen, die mit einer Naht (in diesem Fall der einzigen Ziernaht, die meine Nähmaschine zu bieten hat...) hervorgehoben werden. Und auch die Taschen am Rückteil des Rockes sind optisch sehr hübsch. Sinnvoll vermutlich nicht, denn ich bezweifle, dass ich jemals etwas in Vorder- oder Hintertaschen verwahren würde. Aber sinnvoll hin oder her, schön schaun sie aus!


mehr lesen 1 Kommentare

Und schon wieder ein Jersey-Shirt...

- Enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Irgendwie habe ich in den letzten Wochen in erster Linie T-Shirts aus Jersey fabriziert... Das liegt glaube ich in erster Linie daran, dass meine Ovi und ich uns in letzter Zeit etwas besser verstanden haben und sie mich nicht zum Aufgeben oder Verschieben meiner Pläne gezwungen hat :) Ein weiterer ausschlaggebender Grund sind die anhaltenden warmen Temperaturen: Da konnten wir alle gut eine Erweiterung unserer Sommergarderobe gebrauchen!


mehr lesen 2 Kommentare

Der süßeste Rock dieser Saison samt passendem Oberteil

- Enthält Werbung -

Da der Sommer sich ja wohl dazu entschlossen hat, noch ein Weilchen zu bleiben, habe ich die Gelegenheit ergriffen und meiner Kleinen ein weiteres Sommeroutfit genäht. Und ich bin ganz begeistert von dem Ergebnis :) Zunächst sollte es nur ein Shirt werden, doch als ich dann den tollen Sommerrock-Schnitt "Jolly" wiederentdeckt hatte, musste auch noch ein passendes Röckchen zum Shirt genäht werden. Aber eigentlich fing alles mit einem tollen Stoffpaket vom Stoffonkel an, in dem der Stoff mit den Pandabären, der dazu passende braune Bio-Jersey und das dazu passende Bio-Bündchen enthalten war. Der Panda-Stoff wurde auch sofort von der jüngeren Generation unseres Hauses ins Herz geschlossen und für kleidungstauglich empfunden. So habe ich nach Schnitten geschaut, bei denen er besonders gut zur Geltung kommen könnte und mich für ein Shirt aus dem Buch Jetzt näh' ich für mich entschieden.


mehr lesen 1 Kommentare

Ein neues Shirt für mich

- Enthält Werbung -

Heute zeige ich euch ein Shirt, das als Hauptstoff den wunderbaren Biojersey "Bahamas" vom Stoffonkel hat. Diese Stoffquelle habe ich vor kurzem ganz neu für mich entdeckt und freue mich schon darauf, in den nächsten Wochen hier noch mehr Nähwerke präsentieren zu können, die aus einem oder mehreren Stoffonkel-Stoffen entstanden sind. Denn als ich mal angefangen hatte, mich im Sortiment näher umzusehen, blieb es nicht beim Kauf dieses schicken und zarten Stöffchens. Leider passt das Shirt aber nicht so ganz zum derzeitigen höchstsommerlichen Wetter, denn der Ausschnitt ist sehr hoch geschnitten und auch der Stoff trägt sich zwar angenehm, ist aber doch ein Jersey der etwas dickeren Art. Aber kühler wird's ja bestimmt irgendwann wieder und dann sieht das Shirt kombiniert mit einer Jeans bestimmt auch super aus.


mehr lesen 2 Kommentare

Von Bulli-Kissen und Raglan-Shirts

- Enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Heute zeige ich euch zwei Nähstücke, die ich für meinen Angetrauten gefertigt habe. Zum ersten Mal habe ich mich an ein Kleidungsstück für ein männliches Wesen, das älter als vier Jahre alt ist, gewagt:). Aber zunächst einmal zu dem genähten Kissen: Die Bulli-Applikation habe ich schon vor einiger Zeit entdeckt und mich total in sie verguckt. Und da mein Mann ein großer Fan dieses Kult-Gefährts ist, war sie sehr gut geeignet, um ein Kissen ganz allein für ihn zu verschönern. Der Grundstoff ist ein Bio-Baumwollstoff in Rauchblau.


mehr lesen 2 Kommentare

Kunterbunte Puppenkleidung oder die schöne Art der Resteverwertung

- Enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Zum Geburtstag habe ich meiner Kleinen ein paar  Puppenkleidungsstücke genäht. Wichtig war in erster Linie, dass sie es selbst schaffen kann, die Püppchen umzuziehen. Deshalb habe ich mich für die Anleitungen von klimperklein entschieden. Den Ankerstoff in Kombination mit lilafarbenen Jersey habe ich bereits im letzten Jahr für ein Shirt für die Beschenkte verwendet, so können Puppe und Puppenmama oder Puppenpapa ganz leicht im Partnerlook gekleidet werden.


mehr lesen 3 Kommentare

Eine "Pepita" mit Upcycling-Faktor

- enthält Werbung -

Hier ist sie nun, meine bereits angekündigte neue Handtasche: eine Pepita nach einem Schnittmuster von bienvenido colorido. Nachdem meine letzte Handtasche, die ich hier vorgestellt hatte, so langsam nicht mehr ganz funktionstüchtig war und immer unschöner aussah, habe ich mich mal wieder an das Fertigen eines neuen täglichen Begleiters gewagt. Und auch dieses Mal ist ein - zumindest teilweise - Upcycling-Projekt daraus geworden. Denn der Jeansstoff stammt von einer verschlissenen Hose.


mehr lesen 3 Kommentare

Taschenliebe: eine "Isabella" von Jolijou

- enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Als ich am Wochenende an der Nähmaschine saß und mir eine neue Handtasche genäht habe, ist mir aufgefallen, dass es schon ganz schön lange her ist, als ich das letzte Mal eine Tasche genäht habe (von Rucksäcken mal abgesehen...) Heute zeige ich euch nicht meine neue Handtasche (die ist aber inzwischen auch schon fertig und kann hier bald bestaunt werden!), sondern die Tasche, an die ich beim Nähen denken musste. Ein Stück, das bereits im letzten Jahr entstanden ist und das ich verschenkt habe. Die Beschenkte war so freundlich, sie mir für das Knipsen der Fotos noch einmal auszuleihen:) Danke dafür!


mehr lesen 4 Kommentare

Ein hochsommerliches "Nurita"-Jerseykleid mit vielen bunten Punkten

- enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Vor ein paar Wochen habe ich hier ja bereits mein derzeitiges Lieblingssommeroutfit vorgestellt: meine Version des Jerseykleids "Nuria" nach einem Schnittmuster von bienvenido colorido. Glücklicherweise habe ich beim Bestellen dieses Schnittmusters auch gleich die Kindervariante des Kleides - das Schnittmuster "Nurita" - entdeckt und als für meine Kleine gut geeignet empfunden und so konnte für sie eine Version in Größe 104 entstehen.


mehr lesen 1 Kommentare

Das letzte monatliche La Passacaglia Quilt-Update

- enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Bei meinem La Passacaglia Quilt ging es auch in den letzten Wochen wieder ein kleines Stück voran: aber eben nur ein kleines Stück. Und deshalb habe ich mich entschieden, den Update-Turnus auf ein für dieses Projekt (und mich) passenderes Maß zu verändern. Von nun an werde ich hier nur noch zeigen, wenn sich etwas mehr an dem Quilt getan hat und das in unregelmäßigen Abständen, halt immer wenn es wirklich etwas zu zeigen gibt..

 


mehr lesen 1 Kommentare

Mein Menschen(s)kinder-Sew-Along-Finale

- enthält Werbung -

Hier ist er nun: mein Beitrag zum Menschen(s)kinder-Sew-Along bestehend aus einer Michelmütze*, einem Shirty und einer Cold-Summer Hot-Pants. In der Tat habe ich meine ursprünglichen Pläne komplett umgesetzt und freue mich sehr über das schöne Ergebnis. Die Schnittmuster für Shirt und Mütze hatte ich ja bereits im letzten Jahr schon einmal genäht (s. hier und hier), aber die Hose war dann doch absolutes Neuland für mich. Zwischenzeitlich war ich dann auch am zweifeln, ob es eine gute Wahl war, einen Jersey für dieses Höschen zu benutzen. Denn beim Anbringen des langen Bündchenstreifens um die Hosenbeine hat sich der Stoff schon bedenklich gewellt. Ich, Jersey und die "normale" Nähmaschine, das ist halt so ein Thema für sich...


mehr lesen 5 Kommentare

Ein Traum in Marineblau: Kleid "Nuria" von bienvenido colorido

- enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Am letzten Wochenende waren wir zu einer Konfirmation eingeladen und irgendwie konnte ich mich nicht recht dazu entscheiden, was ich denn zu diesem doch etwas feineren Anlass anziehen sollte. Mein Nähkalender war durch verschiedene andere Projekte (z. B. das Tipi-Zelt für den Talu-Nähwettbewerb oder meinen Beitrag zum Menschen(s)kinder-Sew-Along) in den letzten Wochen recht voll, so dass ich etwas selbst zu fertigen zunächst ausgeschlossen habe. Doch am Freitag, also zwei Tage vor dem Fest, juckte es mir dann so in den Fingern, dass ich mich an das Abpausen des tollen Schnittmusters "Nuria" von bienvenido colorido machte und auch gleich einen marineblauen Bio-Jerseystoff*, den ich noch in ausreichender Menge im Schrank hatte, dafür zuschnitt. Ich dachte mir, falls es bis zum Sonntag nichts werden sollte, hätte ich zumindest schon einmal mit dem Kleid angefangen, das man ja auch zu anderen Anlässen noch tragen könnte.

Am Samstag ging es dann mit Nähen los und zum Glück lief die Ovi und die super Fotoanleitung zu dem Schnittmuster hat es mir auch sehr leicht gemacht schnell voranzukommen. So konnte ich am Sonntag zum ersten Mal mein neues Lieblingskleid ausführen und habe mich aufgrund des perfekt passenden Schnittes und des Wohlfühlstöffchens sehr wohl in meinem neuen Outfit gefühlt.


mehr lesen 2 Kommentare

Patchwork-Tipi-Zelt: Mein Beitrag zum Talu-Nähwettbewerb 2018

- enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Vor ein paar Wochen habe ich eine sehr liebe E-Mail erhalten, die mich zum Mitmachen beim diesjahrigen Nähwettbewerb von Talu.de mit dem Thema "Winter Ade" eingeladen hat. Und ich hatte sofort ein Bild vor Augen, was ich dafür denn gerne nähen würde und so habe ich mich schnell zu dem Wettbewerb angemeldet.

Wir waren zu dem Zeitpunkt gerade dabei unsere Dachterrasse für den Sommer fit zu machen und irgendwie fehlte noch etwas für die Kinder, damit sie auch eine schöne Zeit in unserer kleinen Wohlfühloase haben könnten, während wir Eltern bequem und entspannt auf unserer neuen Lounge ausruhen können :) Und da fand ich ein XXL-Tipi-Zelt doch genau das Richtige! Und damit das Motto des Nähwettbewerbs, "Winter Ade", gleich noch einmal in dem Projekt aufgegriffen wurde, habe ich gleich noch einen kleinen "Frühlingsputz" in meinem Stoffschrank veranstaltet und für das Tipi-Zelt ausschließlich Stoffe verwendet, die dort noch auf ihre Bestimmung warteten.


mehr lesen 2 Kommentare

Menschen(s)kinder Sew Along: Zwischenstand

- enthält Werbung -

Puh, nun habe ich es doch noch rechtzeitig geschafft, meinen Zwischenstand zum Menschen(s)kinder Sew Along zeigen zu können. Das war dieses Mal gar nicht so einfach, denn meine Ovi wollte einfach nicht so recht mitspielen. Es fing damit an, dass die Nähte plötzlich nicht mehr so schön aussahen und sich unschöne Schlingen auf der Rückseite der Naht gebildet haben. Also, alles neu eingefädelt (obwohl das echt nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt...) und wieder versucht: weiterhin unschöne, unsaubere Nähte. Irgendwann kam ich dann auf die Idee, dass vielleicht die Einstellungen nicht stimmen könnten und siehe da: da war ein Rädchen - wie auch immer - stark verdreht worden. So konnte das alles ja nichts werden!


mehr lesen 3 Kommentare

Superschneller Prinzessinnenrock in Himmelblau

- enthält Werbung -

Zwei Tage vor ihrer Geburtstagsfeier kam meine Tochter auf die Idee, unbedingt als Prinzessin feiern zu wollen. Und das natürlich in einem selbstgenähten Kleid von Mama. Und auch wenn ich mich sehr geschmeichelt fühlte (schließlich freut man sich ja, wenn die selbst gefertigten Sachen gerne getragen werden) lehnte ich zunächst einmal ab.


mehr lesen 1 Kommentare

La Passacaglia Quilt-Update Mai 2018

- enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Der Vollständigkeit halber gibt es auch in diesem Monat wieder ein Update zu meinen Fortschritten bei meinem La Passacaglia Quilt. Es sieht mal wieder nicht wirklich danach aus: Aber auch in den letzten Wochen habe ich einige Abende damit verbracht, an dem Quilt weiterzumachen. Doch die Sterne, die häufig und in großer Anzahl in dem Quilt zu finden sein werden, sind sehr zeitintensiv in der Produktion.


mehr lesen 1 Kommentare

Verschmelzung von Lesekissen und Lesetasche

- enthält Werbung -

Ich gebe es gleich zu: Die Idee zu dieser wunderbaren Taschen-Kissen-Kombi ist (leider) nicht von mir, aber als ich in der letzten Woche durch die Beiträge des creadienstags gestöbert habe, ist mir sofort das DIY-Lesekissen von vonKarin aufgefallen und ich hatte auch sofort die Idee, zu welchem Anlass ich genau so ein Kissen nähen könnte, um es dann zu verschenken. Denn am Wochenende war ich zu einem 50. Geburtstag eingeladen und irgendwie war es schwierig, das passende Geschenk zu finden. Da kam Karins Idee mehr als genau richtig und so ist dieses - wie ich finde - wunderbare und einzigartige Geschenk entstanden.

Abgesehen davon, dass man es mit diesem Kissen überall und immer unglaublich bequem haben kann, kann man es dank des Griffes aus Kunstleder auch wunderbar einfach und komfortabel überallhin mitnehmen. Und eine gehörige Portion Upcycling ist in diesem Projekt auch noch mit drinne.


mehr lesen 1 Kommentare