Hier kommt sie: die Doktortasche vom Taschenspieler5_Sew_Along

- enthält Werbung -

Ganz klar: Die Doktortasche hat mich bei den Taschenspieler5-Schnittmustern von Anfang an am meisten angesprochen und ich war sehr gespannt darauf, sie auch zu nähen. Zumal ich sofort dieses Vintage-Look Kunstleder dafür im Kopf (und im Schrank) hatte und somit das Endergebnis schon mehr oder weniger vor meinem inneren Auge stand. Das Nähen der Tasche war definitiv etwas aufwendiger, aber leicht nachzuvollziehen und auch problemlos möglich. Es hat halt an der einen oder anderen Stelle etwas länger gedauert, da hier noch eine Naht abgesteppt werden sollte, hier noch ein Abnäher hinkam und, und, und. Aber der Aufwand hat sich durchaus gelohnt.

 


mehr lesen 3 Kommentare

Ein herziges Nika-Kleid

- enthält Werbung -

Beim Bummeln bei "Stoff und Stil" habe ich schon vor einigen Monaten diesen tollen Bio-Jersey in Dunkelblau mit roten Herzen entdeckt und mich sofort in ihn verguckt. Also wurde ein Stück eingepackt und schon einmal für ein Kleidungsstück für meine Tochter verplant. Was genau es werden sollte, war zunächst nicht klar. Aber in letzter Zeit trägt sie immer lieber Kleider und da habe ich mich nach einem für mich neuen Schnittmuster umgeschaut und den Schnitt "Nika" entdeckt.

Das Kleid verspricht komplett mit der Overlock genäht werden zu können. Also kein nerviges Hin- und Hertauschen zwischen der Nähmaschine und der Overlock, das bei mir jedes Mal mit einem halben Umbau des Nähplatzes verbunden ist, weil auf dem Nähtisch nicht für beide Maschinen auf einmal Platz ist. Diese Aussicht war schon sehr verlockend und musste sofort ausgetestet werden. Möglich macht das komplette Nähen mit der Overlock der Futterrock und die Art der Anbringung desselben. Sehr raffiniert und trotzdem superleicht in der Umsetzung: Ich bin hin und weg!


mehr lesen 1 Kommentare

Taschenspieler5_Sew_Along: piaresk näht die "Citystyle"

- enthält Werbung -

Es ist vollbracht: Meine erste Tasche für den Taschenspieler_5_Sew_Along ist fertig! Es handelt sich um den tollen Schnitt „Citystyle“, den ich mit allen Raffinessen, also mit Reißverschlusstasche in der Klappe, Reißverschlussblende, dreigeteilter Innentasche mit Reißverschlussfach und verstärktem Boden genäht habe.

Die Tasche ist wirklich einfach zu nähen und das Endprodukt entspricht genau meinen Vorstellungen. Lediglich bei der Reißverschlussblende habe ich irgendwie einen Fehler eingebaut und musste am Ende beide Reißverschlussenden mit Endstücken aus Kunstleder versehen, damit der Reißverschluss problemlos betätigt werden kann und der Zipper nicht ungewollt verschwindet. Aber da habe ich die Anleitung an der Stelle wohl einfach nicht so ganz verstanden, optisch gefällt es mir aber auch so sehr gut.

Bei meiner Materialauswahl ist es geblieben, den tollen Grafik-Taschenstoff habe ich allerdings ausschließlich für die Taschenklappe verwendet und die restliche Außentasche aus schwarzem Kunstleder gefertigt. (mehr Infos zu dem Shirt auf dem obersten Bild gibt's übrigens hier)


mehr lesen 3 Kommentare

piaresk näht mit beim Taschenspieler5_Sew_Along

- enthält Werbung -

Alles ist in Vorbereitung und ich stehe in den Startlöchern für den Taschenspieler5_Sew_Along von farbenmix (hier nähere Infos). Das ist mein erster Taschenspieler_Sew_Along und ich habe mich für drei verschiedene Schnitte aus dem Taschenspieler 5 entschieden, die ich in den nächsten Wochen nähen möchte. Die Schnitte sind bereits ausgedruckt, ausgeschnitten und zusammengeklebt. Außerdem habe ich schon größtenteils die Nähzutaten für meine vier Taschen nach drei Schnitten zusammengestellt.

Gestartet wird bei mir mit der "CityStyle", die in der nächsten Woche, vom 9. März bis zum 15. März, im Zuge des von Emma veranstalteten Sew_Alongs genäht wird.


mehr lesen 2 Kommentare

Die Hälfte ist geschafft: Der Mai- und der Juni-Block für den 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt_Along 2019

- enthält Werbung -

Tada: Hier kommen zwei neue Blöcke für den letztjährigen 6 Köpfe 12 Blöcke Quilt_Along. Ich bin da ja guter Dinge, dass ich im Laufe der nächsten Wochen und Monate mit den einzelnen Blöcken fertig werde und mit diesen beiden Blöcken - oder eigentlich sind es ja sieben, denn der Juni-Block bestand aus zwei mittleren und vier kleinen Blöcken - bin ich diesem Ziel doch ein beträchtliches Stück näher gekommen. Und Spaß hat's auch wieder gemacht und einen neuen Lieblings-Patchworkblock ever habe ich auch gefunden, aber dazu gleich noch etwas mehr. Mit der Zeit hatte das Fertigen auch wieder etwas Meditatives und hat so auch zu einer recht ausgeglichenen Stimmung meinerseits in den letzten Wochen beigetragen.


mehr lesen 1 Kommentare

Ein neues Shirt mit bunten Sternchen

- enthält Werbung -

Mein Sohn liebt (noch) meine selbstgenähten Sachen und freut sich immer, wenn er eine davon anziehen kann. Und so lange das noch so ist, will ich das noch ausnutzen. Deshalb dachte ich mir, es könnte mal wieder ein neues Shirt für ihn geben. Beim Stöbern bin ich dann auf den tollen Bio-Jersey in Dunkelblau mit bunten Sternchen* gestoßen und wusste: der passt für den Sohnemann. Bei dem Jersey handelt es sich um einen recht dünnen, angenehm zu tragenden Jersey, der bestimmt auch toll für Sommershirts geeignet ist. Jedenfalls fällt er wirklich ganz besonders schön und macht auch optisch etwas her. Vielleicht nähe ich mir auch einmal was darau...


mehr lesen 1 Kommentare

Raglanshirt mit Pfingstrosen

- enthält Werbung -

Ich stehe ja total auf Raglan-Shirts. Also wirklich, so richtig. Die machen, finde ich, in so ziemlich jeder Variante etwas her (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel...) Da kann man wunderbar gemusterte Stoffe einsetzen (wie hier), aber auch mit verschiedenen unifarbenen Stoffen kann ein tolles Ergebnis entstehen (hier zum Beispiel). Und obwohl ich Raglan-Shirts sooooooo toll finde, habe ich mir bisher noch nie eines für mich selber genäht. Das wollte ich zwar schon längst, aber irgendwie hatte ich es mir in den Kopf gesetzt, einen Schnitt für ein Raglanshirt selbst zu designen (das wollte ich schon immer einmal ausprobieren...) Es sei gleich an dieser Stelle erwähnt, dass daraus nichts wurde, denn auch wenn ich immer noch irgendwann einmal mich an eigenen Schnitten versuchen möchte, so ist die Zeit dafür jetzt wohl noch nicht reif. Da braucht man einfach wirklich, wirklich viel Zeit für und an der mangelt es derzeit. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Jedenfalls musste dieses Mal ein gekaufter Schnitt herhalten, nämlich das Raglan-Shirt von lillesol & pelle*. 


mehr lesen 1 Kommentare

Süßes Tanztrikot mit Einhörnern

- enthält Werbung -

Meine Tochter liebt es zu tanzen und hat auch ganz genaue Vorstellungen, was man denn so zum Training tragen sollte. Demletzt waren wir in einem Sportgeschäft und haben auch einmal bei der Tänzerinnenkleidung nachgeschaut, aber weder sie noch ich waren mit der dortigen Auswahl so richtig zufrieden und sind nicht fündig geworden - vermutlich allerdings aus unterschiedlichen Gründen... Mir gefällt an dieser Funktionskleidung der hohe Kunstfaseranteil überhaupt nicht. Ist bestimmt in manchen Fällen praktisch und bei der einen oder anderen Sportart vielleicht sogar nötig, aber beim Tanztraining eines Kindergartenkindes, das zu großen Teilen aus Herumtoben und Spielen besteht, dann vielleicht doch nicht so zweckmäßig. Also habe ich mich im Anschluss an den Besuch des Sportgeschäfts auf die Suche nach einem passenden Schnittmuster gemacht und bin auch schnell fündig geworden.

Das Tanzrauschoutfit "Sonata"* hat genau meinen Geschmack getroffen und ich kann es schon vorwegnehmen: glücklicherweise auch den meiner Tochter.


mehr lesen 1 Kommentare

Eine neue Männermütze für die kalte Jahreszeit

- enthält Werbung -

Die Wintermütze meines Mannes war inzwischen etwas in die Jahre gekommen und da war klar: da muss eine neue her! Mir wurde abgesehen von der Farbwahl - anthrazit - völlig freie Hand gelassen und so habe ich mich auf die Suche im World Wide Web gemacht und diese tolle kostenfreie Anleitung von valentinahaekelt entdeckt. Die Mütze wird von unten nach oben gehäkelt, also mit dem Bündchen gestartet. Maß genommen habe ich dann direkt am zu behäkelnden Kopf und nachdem der erste Anlauf trotzdem etwas zu groß ausgefallen ist, hat's beim zweiten Versuch wunderbar geklappt. Man kann für diese Anleitung jede Wolle verwenden, die sich so für Mützen eignet, denn es werden nicht die Maschenzahl o. Ä. angegeben, sondern die Vorgehensweise für einen individuellen Kopf erklärt. 


mehr lesen 1 Kommentare

Gepunktete Verano-Bluse in Schwarz-Weiß

- enthält Werbung -

Eine neue, langärmlige Bluse hatte ich schon länger in Planung und es war auch klar, dass das tolle Schnittmuster "Verano" von lillesol und pelle dafür verwendet werden sollte, das ich ja bereits im letzten Frühjahr getestet und für geeignet erklärt hatte (siehe hier). So machte ich mich auf die Suche nach geeignetem Stoff und bestellte einen tollen Blusenstoff in Dunkelblau mit Pusteblumen. Wenn ihr euch die Bilder anschaut, dann ist wohl schnell klar, dass Plan und Umsetzung bei dieser Bluse voneinander abweichen. Denn - ich kann nicht genau rekonstruieren warum - als ich den Krinkel-Stoff zuschneiden wollte, wurde klar, dass er für dieses Schnittmuster niemals ausreichen würde. Da das Vorderteil doppelt zugeschnitten werden muss, braucht man schon etwas mehr Stoff als für gewöhnlich und egal, wie ich es drehte und wendete, die Sache war aussichtslos.

Jetzt wollte ich aber an meinem Plan, eine Bluse zu nähen festhalten und ich liebe dieses Schnittmuster. Also war die Option, einen anderen Schnitt zu wählen schnell ausgeschlossen. Somit musste ein anderer Stoff her. Und da fiel mir ein, dass ich vor Jahren alte Stoffe von meiner Oma bekommen hatte und warf einmal einen Blick in die Stoffkiste...


mehr lesen 2 Kommentare

Wieder ein paar Hexies für die Erinnerungsdecke

- enthält Werbung -

Zuerst einmal, allen ein frohes neues Jahr! Ich freue mich schon sehr auf die piaresk-Projekte, die im Jahr 2020 entstehen werden und habe schon die eine oder andere Idee:) Doch zunächst soll es hier um einen kleinen Rückblick auf das piaresk-Jahr 2019 gehen...

Auch zu dem Jahreswechsel, der gerade stattgefunden hat, habe ich mich wieder daran gemacht, neue Hexies für meine Erinnerungsdecke zu werkeln. Hierzu verwende ich Webware, die ich im letzten Jahr für meine Projekte genutzt habe. Im Laufe der Jahre soll eine bunte, große Decke voller (Näh-)Erinnerungen entstehen. In dem Bild seht ihr alle Hexie-Blumen, die bisher für diese Decke entstanden sind, drei davon für das Jahr 2019, auf die ich gleich noch im Detail eingehen werde.


mehr lesen 3 Kommentare