Ein Mantel für mich und was er mit meinen Plänen für das neue Jahr zu tun hat

- enthält Werbung -

Schon seit sehr, sehr langer Zeit ruhte das Schnittmuster "Johanna" für einen schicken Damenmantel in meinem Schrank und immer wieder liebäugelte ich damit, dieses Nähprojekt nun endlich in Angriff zu nehmen, doch es wurde nie etwas daraus. Bis ich mir darüber Gedanken gemacht habe, ob ich es denn schaffen könnte, mir ALLE Kleidungsstücke für meine Garderobe selbst zu fertigen, um ein shoppingfreies Jahr in Bezug auf Kleidung einzulegen (wenn es gut läuft, dann auch gleich mehrere...) In den letzten Jahren ist es mir sowieso immer schwerer gefallen, im Handel Kleidung zu finden, die mir gefällt und gut sitzt. Doch es gibt bestimmte Kleidungsstücke - z. B. Mäntel, Jeans, Erwachsenenhosen im Allgemeinen, Unterwäsche oder Schwimmsachen - an die ich mich noch nie herangetraut habe und somit nicht ganz abschätzen kann, ob mir da etwas Tragbares gelingt. Aber was hilft da langes Grübeln? Ich habe mich einfach mal an einem ersten "Angstkleidungsstück" versucht und mir diesen hübschen Mantel gefertigt, den ich euch heute hier als erstes neues Kleidungsstück für meine Garderobe im Jahr 2019 vorstellen darf.


Der erste Schritt war, dass ich mich erst einmal auf die Suche nach passenden Stoffen für den Mantel machte. Und das war gar nicht so einfach, wo es da doch wirklich viele unterschiedliche Ansätze von Walkstoff über Steppstoff bis Tweedstoff gibt - mal ganz abgesehen von den verschiedenen Mustern und Ausführungen. Und da ich im Mantel-Nähen ja nun wirklich eine blutige Anfängerin war, habe ich mich für einen ganz einfachen Mantelstoff in Anthrazit* entschieden. Da ich bei dem Außenstoff ja nun aber schon fast langweilig in der Wahl war, wollte ich für das Futter einen kleinen Hingucker finden und bin auch schnell bei einem Futterstoff mit Paisleymuster* hängen geblieben.


Das Nähen ging dann erstaunlich einfach und problemlos vonstatten. Die größte Herausforderung war die teilweise beträchtliche Länge der Stoffteile und - da schon sehr lange nicht mehr praktiziert - das Nähen des ersten Knopflochs... Denn der Mantel wird mit fünf schwarzen Knöpfen verschlossen.

Aufgrund der geringen Dicke der Stoffe eignet sich der Mantel nicht so sehr für die ganz kalten Tage. Aber durch die tolle ausgestellte Form kann man wunderbar auch voluminöse Röcke und Kleider darunter tragen. Vielleicht folgt ja dann im nächsten Winter eine Johanna aus etwas dickeren Stoffen. Für diese Saison hoffe ich einfach, dass mein aktueller Mantel noch hält und keine schnelle andere Lösung her muss:)

 

Bis bald!

Pia


Anleitung: Damenmantel Johanna von traumschnitt

Material: Mantelstoff in Anthrazit*; Futterstoff mit Paisleymuster in Schwarz*; Knöpfe in Schwarz*

 

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links.

 

Verlinkt beim creadienstag, bei DvD, bei Sew la la und bei lieblingsmantel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    ELFi (Dienstag, 08 Januar 2019 08:19)

    Servus Pia!
    Deine Johanna - eines der "Angstkleidungsstücke" - ist dir super gelungen und das war, denke ich, der Beweis, dass du es kannst! Es freut mich, dass du den Mantel beim DvD zeigst. Ich freu mich auf weitere Projekte.
    Liebe Grüße
    ELFi

  • #2

    blumenwiese (Dienstag, 08 Januar 2019)

    Hallo Pia,
    einen sehr schönen Mantel hast Du Dir da gezaubert! Das ist auch eins dieser Projekte, die ich immer vor mir herschiebe.
    Aber ich habe mir wie Du vorgenommen, so viele wie möglich meiner Kleidung selbst zu nähen.
    Deshalb versuche ich mich demnächst an Badekleidung. Schnitt, Stoff und Zubehör liegt schon bereit!
    LG
    Natalie

  • #3

    Nähbegeisterte (Mittwoch, 09 Januar 2019 05:18)

    Liebe Pia,

    wow, da ziehe ich wirklich meinen Hut vor dir! :) Einen Mantel und dann auch noch sooo einen schönen. Da kann ich dir ja nur viel Spaß beim tragen wünschen.... . :)

    Unterwäsche zu nähen ist gar nicht so schwer zumindestens Pantys ect. aber an einen BH habe ich mich auch noch nicht ran gewagt. Ein tolle Vorsatz so viel wie möglich selbst zu nähen.

    Viele liebe Grüße deine Andrea


  • #4

    Heike Tschänsch (Freitag, 11 Januar 2019 08:58)

    Liebe Pia,
    wer wagt gewinnt. Das trifft es bei dir total.
    Ich finde es ganz toll, dass du dich an das Projekt heran gewagt hast.
    Viel Freude damit und weiterhin beim Nähen wünscht dir
    Heike

  • #5

    Bonnbon (Freitag, 11 Januar 2019 17:57)

    Liebe Pia,
    das ist ja ein spannender Beitrag! Bestimmt war es super interessant, sich mit den verschiedenen Mantelstoffen auseinanderzusetzen und herauszufinden, welche Stoffkombination von Material und Muster her gut zusammen passt. Dein Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich finde ja bei Mänteln klassische Farben sehr passend, weil du dazu alle möglichen Kleidungsstile und Muster kombinieren kannst. Daher gefällt mir deine Wahl richtig gut!
    Hut ab vor deinem Vorhaben, deine Garderobe komplett mit selbst genähten Unikaten zu bestücken. Wow!!! Da bin ich gespannt, welche Kleidungsstücke du uns noch vorstellen wirst.
    LG Pamela