Eine Mischung aus Western und Formel 1 oder die neue Jacke für den Junior

- enthält Werbung -

Eigentlich sollte diese Jacke bereits im letzten Herbst fertig werden, doch aus diesem und jenem Grund hat es dann doch bis jetzt gedauert. Sie ist auch tatsächlich Stück für Stück entstanden und - was doch eher selten bei mir der Fall ist - ich habe noch während der Entstehung meine ursprünglichen Pläne verändert und deshalb ist letztendlich ein wilder Mix aus Wildem Westen und Rennautos entstanden. Irgendwie passt das zwar nicht so wirklich zusammen, aber die Jacke schaut trotzdem super aus.

Den Schnitt habe ich bereits vor ein paar Jahren bei einer Jacke für meine kleine Tochter getestet und für geeignet befunden: Es ist der Schnitt "Zacko" von farbenmix. Es handelt sich um eine sogenannte "Übergangsjacke", die ich in diesem Fall zu einer gefütterten Jeansjacke gemacht habe. Der dunkelblaue Jeansstoff lag hier schon lange im Schrank und hat wohl nur dararuf gewartet, seiner neuen Bestimmung zugeführt zu werden.


Der Parker verfügt über zahlreiche Täschchen auf der Vorderseite, die vermutlich in Zukunft gerne mit kleinen Fundstücken wie funkelnden Steinen bestückt werden. Da das Western-Futter einen gelben Untergrund hat, habe ich mich auch für einen gelben Reißverschluss und gelbe KamSnaps zum Verschließen der Täschchen entschieden. Bis hierhin ergibt das Ganze noch ein recht schlüssiges Gesamtergebnis, doch dann kam mir die Eingebung, vielleicht eine Bügelfolie auf die Rückseite der Jacke aufzubringen. Und da mein Sohn gerade seinen Schulranzen für den Schulstart im Herbst mit einem roten Rennauto ausgesucht hatte...


... kam eins zum anderen und ich orderte dieses tolle Motiv mit einem roten Formel 1-Wagen* in der Hoffnung, dass es zwischen die Passe und den Tunnelzug auf der Rückseite der Jacke passen würde. Und wie ihr seht: Es passt wie dafür gemacht. Also ging es nicht anders, der Western-Formel1-Mix entstand und wurde durchgezogen. Die Mütze habe ich noch mit ein paar roten Sternen aus Flexfolie verziert und ein typisches Jeans-Label aus Snappap*
am rückwärtigen Saum angebracht und natürlich alle Nähte mit einem speziellen Jeansnähgarn* (größtenteils zwei Nähte nebeneinander) genäht. Anstelle einer Kordel habe ich in den Tunnelzug zwei Gummibänder eingezogen.


Jetzt bleibt mir nur noch zu hoffen, dass der junge Herr nicht zu schnell herauswächst...

 

Und ab damit zum creadienstag, zu DvD und zu HoT.

Anleitung: "Zacko" von farbenmix

Material: dunkelblauer Jeansstoff; Bio-Western-Baumwollstoff; Reißverschluss, 50 cm in Gelb; KamSnaps in Gelb; Bügelfolienmotiv Rennauto*; Flexfolie in Rot*; Snappap in Braun*; Gummiband, 1 cm breit*; speziellen Jeansnähgarn*

 

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nähbegeisterte (Dienstag, 14 Mai 2019 17:49)

    Liebe Pia,
    die Jacke sieht klasse aus... dein Sohn wird sie sicher gerne tragen. � Bügelfolie muss ich mir merken.

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea