Stylishe Puppenrückentrage

In diesem Beitrag möchte ich eine Rückentrage für Puppen vorstellen, die ich bereits vor einiger Zeit für meinen Sohn genäht habe. Er hat zu seinem zweiten Geburtstag eine süße Puppe geschenkt bekommen, und damit diese auch auf dem Dreirad mitfahren konnte, musste eine sichere Möglichkeit des Transports für das Püppchen her.

Die Anleitung für die Rückentrage stammt aus Das Mama-Nähbuch: Originelle Kleidung, Accessoires und Spielsachen. Da ich zu dem Zeitpunkt, zu dem ich die Trage genäht habe, noch nicht so vertraut mit dem Nähen von verstellbaren Trägern war, ging dieser Part des Projekts auch ziemlich in die Hose. Da ich allerdings schon sehr weit in der Fertigstellung vorangeschritten war, bis ich dies bemerkt habe, sind meine Träger nun nicht verstellbar und werden nur durch Kamsnaps gehalten. Nicht perfekt, hat aber bisher noch nicht gestört.


Abgesehen von den Trägern war die Anleitung allerdings für mich gut verständlich und das Ergebnis ist ein Eyecatcher und hat auch schon für viel Freude gesorgt. Um die Trage etwas "männlicher" zu gestalten, habe ich mich für einen schwarzen Jeansstoff als Hauptstoff und für den grauen Baumwollstoff mit bunten Waldtieren als Kontraststoff entschieden. Das Täschchen vorne bietet bei Bedarf Platz für kleineres Puppenzubehör.

Die Trage ist für Kinder ab zwei Jahren bis hin zum Grundschulalter von der Größe her passend, wenn man sich bei dem Nähen der Träger geschickter anstellt als ich und diese verstellbar sind. Sollte die Trage bei meinen Kleinen noch aktuell sein, wenn die derzeitige Trägerlänge nicht mehr passt, dann kann diese durch das neuerliche Anbringen von Kamsnaps einfach angepasst werden :)

Derzeit hat meine Tochter jedenfalls ihr Herz für einen ganz bestimmten Teddybär entdeckt, der heute wieder einen kleinen Ausflug in der Rückentrage machen durfte!


Auch das Outfit der Puppe ist selbst genäht nach einem burda Schnittmuster. Die Stoffe dazu entstammen einem Patchworkpaket und harmonieren deshalb wunderbar miteinander. Allerdings müssen unbedingt noch kleine Söckchen und eine passende Jacke her, damit die Puppe bei allen Wetterlagen passend angezogen ist. Da werde ich mich wohl bald mal auf die Suche nach geeigneten Anleitungen machen müssen.

 

Jetzt erst einmal Schluss für heute und bis bald!

Pia

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0