Karnevals Sew Along 2018 - meine Ideen

Heute darf ich euch meine Planung für den ersten Sew Along, an dem ich teilnehme, vorstellen. Es handelt sich um den Karnevals-Sew-Along 2018, der von malamü veranstaltet wird. Bei uns heißt es zwar nicht Karneval, sondern Fastnacht und wir rufen fleißig Helau!, aber die Idee den Entstehungsprozess von Kostümen auf den einzelnen Blogs, die teilnehmen, zu verfolgen finde ich toll und so bin auch ich mit meinen beiden Monster-Kostümen dabei. Die Idee zu den Kostümen stammt von meinem Sohn, denn ich weiß nicht wie, aber irgendwie hatte er es sich in den Kopf gesetzt, dieses Jahr zu Fastnacht als Monster zu gehen. Und was der Große machen mag möchte zurzeit auch die Kleine, also zwei Monsterkostüme...

Erst dachte ich, na gut, das klingt doch ganz nett und oft ist ja die Idee zu haben das Schwierigste. Mein Kopfkino ging also los und ich überlegte in verschiedene Richtungen, wie ich denn nun an die Sache herangehen könnte. Zunächst dachte ich daran, eine Jacke mit Kapuze aus Kunstfell zu nähen und oben Augen und vielleicht Hörner o. Ä. anzubringen. Ein "Ganzkörperanzug" kam für mich nicht wirklich infrage, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass meine Kinder sich darin wohlfühlen würden und zu befürchten wäre, dass die Kostüme dann vielleicht niemals getragen würden. Toll fand ich auch die genähten Monstermützen, wie z. B. hier. Aber irgendwie wusste ich nicht so recht wie ich das kombinieren sollte, denn schließlich sollten meine Kleinen ja auch in Räumen ihr Kostüm anhaben können, ohne nach zehn Minuten schon zu schwitzen und sich unwohl zu fühlen.

Inzwischen habe ich mich dafür entschieden, aus meiner Tochter ein gelbes und aus dem großen Bruder ein rotes Monster zu machen.


Ich werde für jeden ein Oberteil nach dem Schnitt Mariella von mialuna nähen, den ich schon einmal für ein Piratenshirt verwendet habe. In der Monstervariante werden allerdings noch Monsteraccessoires angebracht. Momentan denke ich an zwei Augen, einen großen Mund und eine Monsterzunge. Als Hose werde ich eine ganz einfache Hose aus schwarzem Jersey nähen, die durch roten bzw. gelben Bündchenstoff abgerundet wird. Für eine solche Hose hatte ich im letzten Jahr ein Tutorial erstellt.Da ich aber nicht nur gerne nähe, sondern auch das Häkeln mir immer mal wieder Spaß macht, habe ich mich auch noch dazu entschlossen, eine gelbe und eine rote Monstermütze zu häkeln.


Schließlich sollen die Monster ja auch als solche noch erkannt werden, wenn eine dicke Jacke den Rest des Kostüms verdeckt. Hierfür häkele ich zwei einfache Beanie-Mützen und bringe auch hier Monster-Accessoires aus Baumwolle an. Falls euch interessiert, wie die fertigen Mützen aussehen und wie ich sie angefertigt habe, dann schaut doch nächste Woche noch einmal hier vorbei, denn da werde ich euch die Entstehung in einer kleinen bebilderten Anleitung vorstellen. Denn in der nächsten Woche wird piaresk schon ein Jahr alt :)

 

Und jetzt stelle ich mein Fastnachts-Projekt noch beim creadienstag, bei den dienstagsdingen und bei kiddikram vor.

 

Bis bald!

Pia


Schnitt: Mariella von mialuna; Pumphose auf meine Art

Material: u.a. schwarzer Bio-Jersey; rotes und gelbes Bio-Bündchen

Sew Along: Karnevals-Sew-Along 2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kati (Montag, 22 Januar 2018 16:50)

    Schön, dass du dabei bist.
    Wir sind zwar in diesem Jahr nur eine Handvoll, aber egal. :-)
    Ich bin sehr gespannt..
    LG
    Kati

    PS: Du kannst deinen Post auch gerne noch bei Handmade on Tuesday verlinken. Das ist die DIY-Linkparty, die ich Dienstags veranstalte. :-)

  • #2

    Pia (Montag, 22 Januar 2018 19:27)

    Hallo Kati!

    Ich freu mich auch dabei zu sein. Wirklich schade, dass es nur so wenige sind, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Freue mich schon darauf, morgen den Zwischenstand vorzustellen und der wird dann auch bei Handmade on Tuesday verlinkt :)

    Liebe Grüße
    Pia