Eine "Pepita" mit Upcycling-Faktor

- enthält Werbung, da Produktnennungen und persönliche Empfehlungen -

Hier ist sie nun, meine bereits angekündigte neue Handtasche: eine Pepita nach einem Schnittmuster von bienvenido colorido. Nachdem meine letzte Handtasche, die ich hier vorgestellt hatte, so langsam nicht mehr ganz funktionstüchtig war und immer unschöner aussah, habe ich mich mal wieder an das Fertigen eines neuen täglichen Begleiters gewagt. Und auch dieses Mal ist ein - zumindest teilweise - Upcycling-Projekt daraus geworden. Denn der Jeansstoff stammt von einer verschlissenen Hose.


Als Grundlage habe ich ein Kunstleder verwendet, das ich im letzten Jahr auf dem Stoffmarkt erstanden hatte. Die Maße für das Kunstleder waren 50 cm x 70 cm. Der Plan war also, aus diesem Kunstlederstück und den intakten Teilen der Jeans die Außentasche zu nähen.


Das hat auch wunderbar funktioniert und sowohl von dem Kunstleder als auch von der Jeans ist nicht viel übrig geblieben. Und auch bei dieser Tasche musste ich wieder feststellen, dass Taschennähen besonders viel Spaß mach.

Auch wenn ich mir dieses mal an der einen oder anderen Stelle wie eine absolute Anfängerin vorkam... Zum Beispiel hatte ich schon seit langer Zeit nicht mehr eine so große Strecke mit Einfassband versehen müssen wie in diesem Fall bei rückwärtiger Reißverschlusstasche und Taschenklappe. Aber erstaunlicherweise sieht das Ergebnis ganz passabel aus, auch wenn ich während des Nähprozesses von meinen Fähigkeiten nicht gerade überzeugt war...


Die Innentasche verfügt über zwei kleine Täschchen und ist aus dem gleichen grau-weißen Baumwollstoff gefertigt wie die eine Seite der Michelmütze, die ich für den Menschen(s)kinder-Sew-Along genäht habe. Ursprünglich wollte ich einen verstellbaren Taschengurt anbringen, deshalb habe ich auch zwei Laschen und D-Ringe angebracht. Doch beim Einfädeln des Gurtes in den Gurtversteller musste ich feststellen, dass mein vierfach gelegter Jeansstoff doch etwas zu dick für denselben war.


Ich habe den Taschengurt wieder ähnlich wie Schrägband gefertigt, weil ich einen stabilen Gurt bevorzuge. Nunja, da die Tasche für mich selbst gedacht ist, ist es ja kein Problem, dass der Gurt nicht verstellbar ist. Und sollte ich irgendwann einmal einen verstellbaren Gurt nähen wollen, kann ich mich hoffentlich rechtzeitig an diese Erfahrung zurückerinnern:)

Mir gefallen ganz besonders die Jeansdetails, also die Potasche, die vorne an der Tasche angebracht ist und dass man bei der Klappe Teile der Jeansnaht sehen kann. Verschlossen wird die Klappe mir einem Steckschloss.

Unbedingt erwähnen muss ich noch, dass ich beim Nähen dieser Tasche meine Meinung zu Kunstleder und seiner Verarbeitung grundlegend geändert habe: Bisher fand ich das Vernähen von Kunstleder doch sehr schwierig und war mit dem Ergebnis oft nicht zufrieden. Oft konnte man richtig sehen, wo der Nähmaschinenfuß entlanggeschabt hatte und die Einstichlöcher waren - egal was ich versuchte - häufig aufdringlich groß. Doch nun bin ich davon überzeugt, dass das gar nicht an mir, sondern in erster Linie an dem verwendeten Kunstleder gelegen hat. Bei diesem hier konnte ich sogar meinen normalen Nähfuß verwenden und alles sieht wunderbar aus.


Jetzt bleibt nur abzuwarten, ob das Kunstleder auch den Alltagstest überstehen wird. Aber nach der positiven Näherfahrung bin ich da guter Dinge!

 

Nun stelle ich die Handtasche noch schnell bei Du für Dich am Donnerstag und bei Sewlala vor.

 

Bis bald!

Pia

Anleitung: "Pepita" von bienvenido colorido

Material: alte Jeans; Kunstleder; grau-weißer Baumwollstoff; D-Ringe; Reißverschluss, 40 cm; Steckschloss

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Melanie von The Flying Needle (Donnerstag, 21 Juni 2018 11:20)

    Hi Pia, ein richtig cooles Teil ist das geworden! Wenn du magst, dann verlinke deinen Beitrag doch auch bei Sew La La - ich habe unter www.sewlala.de eine weitere Linkparty gestartet. Das Besondere: findet am Donnerstag statt, aber der Post muss nicht vom Donnerstag sein :-)! Liebe Grüße, Melanie

  • #2

    Pia (Donnerstag, 21 Juni 2018 11:59)

    Hallo Melanie!
    Vielen lieben Dank für den Hinweis, das mach ich sehr gerne:)
    Liebe Grüße
    Pia

  • #3

    Nähbegeisterte (Donnerstag, 21 Juni 2018 17:34)

    Liebe Pia,

    deine Tasche sieht klasse aus ... das Upcycling gefällt mir total gut. :)
    Viel Spaß beim tragen... .

    Wenn du möchtest kannst du mir ja mal deine Schuhgröße schicken, dann kann ich dir ein Paar Socken zum Probieren nähen. :) (naehbegeisterte(at)googlemail(punkt)com)

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte